idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.06.2021 - 09.06.2021 | Halle (Saale)

IAMO Forum 2021: Agrifood systems in the bioeconomy

Vom 7.-9. Juni thematisiert das IAMO Forum 2021 den Wandel von Ernährungs- und Agrarsystemen im Übergang zur Bioökonomie. Gemeinsam mit der International Bioeconomy Conference (9.-10. Juni 2021) bildet das IAMO Forum die Bioeconomy Week Halle.

Der Übergang zu einer Bioökonomie ist ein potentieller „Game Changer“, der große Auswirkungen auf die Nahrungsmittel- und Ernährungssicherheit haben kann, ebenso wie auf die Art und Weise, wie Agrar- und Ernährungssysteme zukünftig gestaltet und betrieben werden. Mit bahnbrechenden Entwicklungen in der Biotechnologie und einer Verlagerung von fossilen zu erneuerbaren Ressourcen hat die Bioökonomie das Potenzial, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume zu leisten. Gleichzeitig werfen solche marktverändernden Technologien und Trends auch Fragen auf: Welche neuen Märkte und Wertschöpfungsketten können erschlossen werden, welche direkten und indirekten ökologischen Auswirkungen gehen mit den Entwicklungen einher und gibt es Effekte mit Blick auf soziale Teilhabe oder Ausgrenzung? Da es sich bei der Bioökonomie um ein relativ neues Fachgebiet handelt, gibt es einen großen Bedarf an wirtschaftswissenschaftlicher und interdisziplinärer Forschung, um das Potenzial von Ernährungs-und Agrarsystemen im Übergang zu einer Bioökonomie zu verstehen.

Folgende Themen stehen im Fokus des IAMO Forum 2021:

- Boden- und Arbeitsmarkteffekte von biobasierten Produkten
- Auswirkungen der Biomasseproduktion auf die Landnutzung
- Zielkonflikte zwischen Nachhaltigkeitszielen in der Bioökonomie
- Besitzen, teilen oder kooperieren? - Soziale Innovationen in der Agrar- und - Ernährungswirtschaft
- Steuerungsinstrumente und Institutionen der Bioökonomie
- Bio-Cluster und regionalisierte Wertschöpfungsketten
- Die Rolle der Innovationspolitik in der regionalen Wirtschaftsentwicklung
- Wirtschaftliche Auswirkungen neuer bioökonomischer Nutzpflanzen
- Der Platz des Agrarsektors in der zirkulären Bioökonomie
- Keine Grenzen? - Ethische und öffentliche Debatten um Nachhaltigkeit und neue (Bio-) Technologien

Beiträge für "extended abstracts" sowie "organized session proposals" können bis zum 24. Januar 2021 unter https://www.conftool.org/iamo2021/ eingereicht werden.

Bioeconomy Week Halle: 7. bis 10. Juni 2021

Im deutschen Wissenschaftsjahr der Bioökonomie findet in Halle (Saale) die Bioeconomy Week statt, die mit zwei internationalen Konferenzen aufwartet - dem IAMO Forum 2021 und der 9. International Bioeconomy Conference.

Die gemeinsam organisierte Vormittagssitzung am 3. Tag der Bioökonomie-Woche steht allen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern offen.
https://forum2021.iamo.de/bioeconomy-week-halle/

*** IAMO-Forum & Covid-19 ***

Angesichts des unvorhersehbaren Verlaufs der Covid-19-Pandemie wird die Konferenz im Online-Format ausgerichtet.

IAMO Forum 2021
Agrifood systems in the bioeconomy
07 – 09 June 2021 │online
https://forum2021.iamo.de
#iamoForum21

Hinweise zur Teilnahme:
https://forum2021.iamo.de/registration/

Termin:

07.06.2021 ab 08:00 - 09.06.2021 12:00

Anmeldeschluss:

03.06.2021

Veranstaltungsort:

Theodor-Lieser-Straße 2
06120 Halle (Saale)
Sachsen-Anhalt
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

04.11.2020

Absender:

Sina Lehmann

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67294

Anhang
attachment icon Call for Submissions IAMO Forum 2021

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).