idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.01.2021 - 13.01.2021 | Greifswald

Der Mensch zwischen Gut und Böse – eine interkulturelle Perspektive

Digital Lecture von Professor Dr. Dr. h. c. Hamid Reza Yousefi (Universität Saarbrücken / Universität Potsdam) im Rahmen der Vortragsreihe „Das Böse“ des Jungen Kollegs Greifswald

Im Vortrag wird die Frage diskutiert, ob und inwieweit der Mensch von Natur aus böse ist oder ob es vielmehr Situationen sind, die ihn beeinflussen und verändern. Welche Wirkfaktoren machen aus dem Menschen das, was er ist, und welche Rolle spielt dabei soziokulturelle Selbstverliebtheit, die das Pathologische des eigenen Verhaltens ausblendet? In dieser Abgrenzung tritt die Kategorie des Bösen als gern bedientes Mittel zum Zweck in Erscheinung.

Hamid Reza Yousefi studierte in Trier Philosophie, Pädagogik und Psychologie. Er schloss seinen Master 2002 in Trier ab, es folgte ebendort die Promotion in Philosophie. Habilitiert hat sich Yousefi 2010 in Koblenz in Kulturwissenschaft über die Geschichte des Denkens. 2016 wurde er auf den Lehrstuhl für Psychologie der Kommunikation und interkulturelle Philosophie in Ghom/Iran berufen. Zudem ist er der Gründungspräsident des „Instituts zur Förderung der Interkulturalität" in Trier. 2019 wurde ihm von der Al-Mustafa-Universität in Ghom/Iran wegen seiner Leistungen auf dem Gebiet der Suchtpsychotherapie und sozialen Psychopathologie die Ehrendoktorwürde verliehen. Seine Forschungsbereiche umfassen gesellschaftliche Psychopathologie, Kulturwissenschaft, moderne Theorien der Toleranz und diskurshistorische Kommunikationsforschung.

Moderation: Abdelhakim Serroukh B. A.

Zugang zur Digital Lecture
Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg bietet diese Veranstaltung live als digitalen Vortrag an. Der Zugang zu den Vorträgen wird über die Software Zoom bereitgestellt. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn leitet der Link zu einem Wartebereich von Zoom weiter. Zum angekündigten Veranstaltungsbeginn werden dann die Teilnehmenden automatisch in den digitalen Hörsaal weiter geleitet. Die Handreichung zur Digital Lecture gibt Hilfestellungen im Umgang mit der App Zoom.

Aufzeichnung der Digital Lecture
Diese Digital Lecture wird aufgezeichnet werden, um sie für die Mediathek des Kollegs zu nutzen. In der Aufzeichnung wird nur der Vortragende, dessen Präsentation sowie der Moderator/die Moderatorin zu hören bzw. zu sehen sein. Chatbeiträge sowie Fragen und Antworten werden nicht aufgezeichnet. Ein „REC“-Zeichen am rechten oberen Bildrand informiert die Teilnehmenden über die aktuelle Aufzeichnung.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

13.01.2021 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Philosophie / Ethik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

07.01.2021

Absender:

Susanne Kuhn

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67648


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).