idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
22.02.2021 - 22.02.2021 | Greifswald

Versuch einer Gesamtschau: Die globalen Fußabdrücke der deutschen Bioökonomie

Digital Lecture von Professor Dr. Stefan Bringezu (Universität Kassel) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bioökonomie – Eine nachhaltige Wirtschaftsform mit Zukunft?”

Mit der Bioökonomie werden teilweise große Erwartungen verbunden an eine nachhaltige Ressourcennutzung und Klimaschutz, zusätzliche Einkommens- und Beschäftigungsquellen. Eine umfassende Bilanzierung der ökologischen Fußabdrücke der deutschen Bioökonomie im In- und Ausland und die Analyse ihrer sozioökonomischen Wirkung rückt diese Erwartungen zurecht. Der Beitrag zeigt Stärken und Schwächen auf und gibt Hinweise für eine nachhaltige Entwicklung der Bioökonomie.

Stefan Bringezu ist Geschäftsführender Direktor des Center for Environmental Systems Research (CESR) der Universität Kassel und Professor für Nachhaltiges Ressourcenmanagement. Er ist Mitglied des International Resource Panel und Berater verschiedener nationaler und internationaler Organisationen (u. a. EU-Kommission, OECD). Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen: Stoffstrom- und Materialflussanalyse; Analyse des sozio-industriellen Stoffwechsels und globaler Landnutzung; Indikatoren nachhaltiger Entwicklung (SDGs); skalen- und sektorübergreifendes Ressourcenmanagement; ressourceneffiziente Infrastruktursysteme.

Moderation: Professor Dr. Daniel Schiller

Zugang zur Digital Lecture
Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg bietet diese Veranstaltung live als digitalen Vortrag an. Der Zugang zu den Vorträgen wird über die Software Zoom bereitgestellt. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn leitet der Link zu einem Wartebereich von Zoom weiter. Zum angekündigten Veranstaltungsbeginn werden dann die Teilnehmenden automatisch in den digitalen Hörsaal weiter geleitet. Die Handreichung zur Digital Lecture gibt Hilfestellungen im Umgang mit der App Zoom.

Aufzeichnung der Digital Lecture
Diese Digital Lecture wird aufgezeichnet werden, um sie für die Mediathek des Kollegs zu nutzen. In der Aufzeichnung wird nur der Vortragende, dessen Präsentation sowie der Moderator/die Moderatorin zu hören bzw. zu sehen sein. Chatbeiträge sowie Fragen und Antworten werden nicht aufgezeichnet. Ein „REC“-Zeichen am rechten oberen Bildrand informiert die Teilnehmenden über die aktuelle Aufzeichnung.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

22.02.2021 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

07.01.2021

Absender:

Susanne Kuhn

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67657


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).