idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
25.02.2021 - 25.02.2021 | Stuttgart

Zukunftsszenarien in der agilen und digitalen Produktion

Workshop zu den Wegweisern für die Produktion von morgen

Das Umfeld, in dem Unternehmen sich behaupten müssen, verändert sich ständig. In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam, wie sich die Produktion von morgen weiterentwickeln kann. Die Zukunft der Arbeit steht nicht fest, sie kann und muss strategisch ausgerichtet werden. Vier Zukunftsbilder für Arbeit geben hierfür eine Hilfestellung. Sie zeigen auf, wie die Technik, die Organisation und die Qualifikation passend zur Marktstrategie gestaltet werden können, sodass robuste und wettbewerbsfähige Unternehmen daraus resultieren.

Sowohl die Digitalisierung als auch der demografische Wandel erzeugen einen starken Anpassungsdruck auf die Arbeitswelt. Für Unternehmen gilt es, die Weichen schon heute bewusst zu stellen, um eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit in den Absatz- und Arbeitsmärkten sicherzustellen. Die vier Zukunftsbilder für Arbeit, die das Fraunhofer IAO entwickelt hat, bieten dabei einen Rahmen zur Orientierung. Neben dem theoretischen Input nehmen wir die Teilnehmer*innen während des Workshops in unsere Zukunftsfabrik, das »Future Work Lab«, mit und demonstrieren ihnen anhand konkreter Arbeitsplatzbeispiele, wie sich die Zukunftsbilder schon heute realisieren lassen.

Innerhalb dieses Workshops wollen wir die Teilnehmer*innen dabei unterstützen, die geeignete Zielrichtung für ihr Unternehmen zu finden. Anhand der folgenden Bausteine und anschließender Gruppenarbeit soll dies erreicht werden:

Welche internen und externen Herausforderungen und Einflüsse wirken derzeit auf Unternehmen?
Vorstellung der vier Zukunftsbilder Angelerntenarbeit, Facharbeiterproduktion, Vollautomatisierung und Prozessbetreuung sowie der dazugehörigen Qualifikationsstruktur
Live-Vorstellung von Produktionsarbeitsplätzen aus unserer Zukunftsfabrik
Individuelle Szenarioentwicklung für die Produktion der Zukunft – Wo sind die Prioritäten der individuellen Unternehmensbereiche?

Benefits
Die Teilnehmer*innen können die aktuellen Herausforderungen auf ihr eigenes Unternehmen übertragen
Die Teilnehmer*innen entwickeln Ideen für mögliche Entwicklungspfade in ihrer Produktion und sind dadurch in der Lage, diese aktiv mitzugestalten
Die Teilnehmer*innen können mit der Szenarioentwicklung erste Grundsteine legen und wissen, welche Faktoren in ihrer Produktion zukünftig eine Rolle spielen werden und wie sie deren Umsetzung erreichen
Die Teilnehmer*innen können Methoden und Gelerntes in Ihrem Unternehmen weitertragen und skalieren

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung richtet sich an:
Produktionsverantwortliche Planer*innen, Digitalisierungsbeauftragte und Vertreter*innenn aus dem Personalbereich.

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 295€ pro Person.

Stornierung
bis 11.02.2021 | 75 €
ab 12.02.2021 | volle Teilnahmegebühr

Anmeldung unter https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Termin:

25.02.2021 09:30 - 16:00

Veranstaltungsort:

Webinar
Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Informationstechnik, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

20.01.2021

Absender:

Juliane Segedi

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67747


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).