idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.02.2021 - 26.02.2021 | Mainz

Frau und Beruf: Fit für die digitale Arbeitswelt – gerade in Krisenzeiten

Digitale Informationsveranstaltung für Frauen zu den Themen digitale Arbeitswelt und erfolgreiche Unternehmensgründung / Auftaktveranstaltung mit Ministerin Anne Spiegel / Anmeldung bis 11. Februar 2021 erforderlich

Wann: Freitag, 26. Februar 2021, 15:00 – 18:00 Uhr
Wo: digital per BigBlueButton
Webseite: https://www.frauennetz-aktiv.de/fachveranstaltung/
Anmeldung: bis 11. Februar 2021 unter https://www.frauennetz-aktiv.de/anmeldung_fachveranstaltung/

Veranstalter: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Programmflyer: https://www.frauennetz-aktiv.de/files/2021/01/Frau_und_Beruf_Fachveranstaltung.p...
Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/769827917288721/

Informationen zur Veranstaltung:
Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) lädt am 26. Februar 2021 von 15:00 bis 18:00 Uhr im Rahmen des Projekts „Frauennetz-aktiv“ zu einer digitalen Fachveranstaltung für Frauen rund um das Thema „Frau und Beruf“ ein. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: Wie mache ich mich fit für die digitale Arbeitswelt? Was muss ich bei Online-Bewerbungen und digitalen Bewerbungsgesprächen beachten? Wie gründe ich erfolgreich ein Unternehmen? So geht es unter anderem um Digitalisierung als Schlüsselkompetenz für den Arbeitsmarkt und wertvolle Informationen für potenzielle Gründerinnen. Ziel der Veranstaltung ist es, die teilnehmenden Frauen fit zu machen für die Veränderungen, die die digitale Transformation in der Arbeitswelt mit sich bringt, und ihnen berufliche Perspektiven und Strategien aufzuzeigen.

In einer moderierten Gesprächsrunde zum Auftakt der Veranstaltung stimmen ab 15:00 Uhr Staatsministerin Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz, und Prof. Dr. Stefan Müller-Stach, Vizepräsident für Forschung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, gemeinsam mit Heidrun Schulz, Geschäftsführerin der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, die Teilnehmerinnen auf die Herausforderungen des digitalen Wandels in der Arbeitswelt ein.

Die digitale Fachveranstaltung findet online über das Kommunikationstool BigBlueButton statt.

Es ist eine Anmeldung bis zum 11. Februar 2021 über https://www.frauennetz-aktiv.de/anmeldung_fachveranstaltung/ erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Veranstaltung wird gefördert durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit.
Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Projekt unter https://www.frauennetz-aktiv.de/.

Hinweise zur Teilnahme:
Die digitale Fachveranstaltung findet online über das Kommunikationstool BigBlueButton statt.

Es ist eine Anmeldung bis zum 11. Februar 2021 über https://www.frauennetz-aktiv.de/anmeldung_fachveranstaltung/ erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Termin:

26.02.2021 15:00 - 18:00

Anmeldeschluss:

11.02.2021

Veranstaltungsort:

Die digitale Fachveranstaltung findet online über das Kommunikationstool BigBlueButton statt.
Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe, Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

22.01.2021

Absender:

Kathrin Voigt

Abteilung:

Kommunikation und Presse

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67769

Anhang
attachment icon Flyer zur Veranstaltung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).