idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.03.2021 - 04.03.2021 | Virtuell

Frühjahrstagung des Fachverbandes Oberflächenphysik Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)

Zum Zeitpunkt der traditionellen Frühjahrstagungen im März führt der DPG-Fachverband Oberflächenphysik eine sektionsübergreifende Online Tagung durch, um den wissenschaftlichen und informellen Austausch der Nachwuchs- und etablierten ForscherInnen trotz Pandemie zu ermöglichen. Die Tagung orientiert sich inhaltlich an den regulären Frühjahrstagungen und bietet ein spannendes Programm aus Hauptvorträgen, Mini-Symposien und interaktiven Poster-Sessions. (https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/)

Das Programm der Tagung ist unter https://www.dpg-verhandlungen.de/year/2021/conference/surfacescience/parts?lang=... verfügbar.

Das wissenschaftliche Programm besteht aus 656 Beiträgen:

8 Plenarvorträge
41 Hauptvorträge
3 "Paper discussions"
51 Vorträge
553 Poster

Wissenschaftliches Programm

--
Interactive Sessions:
Die interaktiven Poster-Sessions vereinen die klassischen contributed talks und Poster in einer ansprechenden digitalen Form. Neben den während der gesamten Tagung zugänglichen Postern, besteht die Möglichkeit die Kernbotschaften des Posters in einem kurzen dann ebenfalls on-demand abrufbaren Video-Abstracts darzustellen. Während der eigentlichen Postersitzung bekommt jede(r) SprecherIn zudem einen eigenen virtuellen Raum, in dem ein flexibler persönlicher Austausch und Diskussion mit anderen TagungsteilnehmerInnen möglich ist.

Mini-Symposien (https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/symposien):
Ein Mini-Symposium wird in einem Zeitfenster von zweimal 2 Stunden durchgeführt. Für die Gestaltung des Programms innerhalb dieses Zeitfensters bekommen die OrganisatorInnen komplette Freiheit. Sie können wie in den klassischen Focus Sessions das Programm mit eingeladenen und contributed Vorträgen bespielen. Ebenso können Sie aber auch break-out Sessions oder brainstorm Diskussionen anberaumen, oder alles mischen. Ein Mini-Symposium stellt einen virtuellen Ort dar, in dem sich eine thematisch, methodisch oder anderweitig definierte Community trifft und austauscht. Eine wichtige Rolle fällt hierbei den OrganisatorInnen zu, die dieses Mini-Symposium mit ihrer Begeisterung und Dynamik antreiben und vollverantwortlich leiten.

Hauptvortragende
--

- Martin Aeschlimann
Technische Universität Kaiserslautern, Deutschland
“Chasing excited electrons in energy, momentum space, and time”

- Tania Cuk
University of Colorado Boulder, USA
“Mapping time-resolved intermediates of in-situ water oxidation to theoretical descriptors of the oxygen evolution reaction”

- Katharina Franke
Freie Universität Berlin, Deutschland
“Spin excitations and interactions on superconductors - probed and manipulated by scanning tunneling microscopy”

- Leo Gross
IBM Research Zürich, Schweiz
“Controlling molecular reactions, charge states and excited states with atom manipulation”

- Bjork Hammer
University of Aarhus, Dänemark
“Surface structure by way of machine learning”

- Klaus Kern
Max-Planck-Institut für Festkörperforschung Stuttgart, Deutschland
“Light-matter interaction at the atomic scale”

- Marc Koper
Leiden University, Niederlande
“Electrochemical surface science of platinum electrodes”

- Vicki Grassian
University of California San Diego, USA
“Physical chemistry and chemical physics of environmental interfaces”

Mini-Symposien
--

- Coherent band structure engineering with light
(https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/coherent-band-structure...)
Organisation:
Marcel Reutzel, Georg-August-Universität Göttingen
Stefan Mathias, Georg-August-Universität Göttingen

- Ultrafast surface dynamics at the space-time limit
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/ultrafast-surface-dynam...
Organisation:
Melanie Müller, Fritz Haber Institute Berlin
Hannes Böckmann, Georg-August-Universität Göttingen

- Infrared nano-optics
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/infrared-nano-optics.pd...
Organisation:
Alexander Paarmann, Fritz Haber Institute Berlin
Markus A. Huber, Universität Regensburg

- Electrified solid-liquid interfaces
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/electrified-solid-liqui...
Organisation:
Nicolas Hörmann, Fritz Haber Institute Berlin
Mira Todorova, Max-Planck-Institut für Eisenforschung Düsseldorf

- Machine learning applications in surface science
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/machine-learning-applic...
Organisation:
Oliver T. Hofmann, Technische Universität Graz
Karin Zojer, Technische Universität Graz
Stefan Kowarik, Karl-Franzens-Universität Graz

- Dzyaloshinskii-Moriya Interaction in magnetic layered systems
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/dzyaloshinskii-moriya-i...
Organisation:
Andres Arnau, Basque Country University San Sebastian
Mikhail M. Otrokov, Basque Country University San Sebastian
María Blanco-Rey, Basque Country University San Sebastian

- Free-standing functional molecular 2D materials
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/free-standing-functiona...
Organisation:
Armin Gölzhäuser, Universität Bielefeld
Andrey Turchanin, Friedrich-Schiller-Universität Jena

- Manipulation and control of spins on functional surfaces
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/manipulation-and-contro...
Organisation:
Fabian Paschke, Universität Konstanz
Katharina Kaiser, IBM Zürich
Rasa Rejali, Technische Universität Delft
Georg A. Traeger, Georg-August-Universität Göttingen
Fabio Donati, Center for Quantum Nanoscience Seoul
Yujeong Bae, Center for Quantum Nanoscience Seoul
Andreas J. Heinrich, Center for Quantum Nanoscience Seoul

- Molecular scale investigations of liquid-vapor interfaces
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/molecular-scale-investi...
Organisation:
Rémi Dupuy, Fritz Haber Institute Berlin
Clemens Richter, Fritz Haber Institute Berlin
Clara Saak, Universität Wien

- Frontiers of Electronic-Structure Theory: Focus on Electron-Phonon Interactions
https://surfacescience21.dpg-tagungen.de/programm/bilder/frontiers-of-electronic...
Organisation:
Claudia Draxl, Humboldt-Universität zu Berlin
Feliciano Giustino, Universität Texas Austin
Matthias Scheffler, Fritz Haber Institute Berlin

Hinweise zur Teilnahme:
Alle Teilnehmenden, die ihre Tagungsgebühr rechtzeitig und vollständig beglichen haben, erhalten ihre Zugangsdaten einige Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail. Wenn Sie bis zum 26. Februar 2021, 14:00 Uhr, keine Zugangsdaten erhalten haben, kontaktieren Sie bitte Frau Beatrice Hensel (hensel@dpg-physik.de).

Termin:

01.03.2021 ab 10:00 - 04.03.2021 16:00

Veranstaltungsort:

Die DPG-Frühjahrstagung des Fachverbandes Oberflächenphysik findet als webbasierte Tagung statt.
Virtuell
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Chemie, Elektrotechnik, Energie, Physik / Astronomie, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

10.02.2021

Absender:

Gerhard Samulat

Abteilung:

Pressekontakt

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67913

Anhang
attachment icon Programmübersicht

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).