idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
12.04.2021 - 13.04.2021 | Essen

Online-Tagung | Alma mater, Doktorvater: Die ›Familienaufstellung‹ der deutschen Wissenschaft

Warum sprechen wir von der alma mater – und nur in Deutschland vom ‚Doktorvater‘ respektive ‚Doktormutter‘? Und warum, auch nur in Deutschland, vom ‚wissenschaftlichem Nachwuchs‘, als handle es sich bei Promovenden und Habilitanden um akademische Nesthocker, die das Elternhaus nicht verlassen und in die kalte Welt des Erwachsenseins hinaustreten möchten?

Vor allem im deutschen Sprachraum lässt sich bis heute eine Semantik ausmachen, mit der akademische Sozialformen als quasi-familiäre Nahbeziehungen imaginiert und modelliert werden. Diese ‚Familiarisierung‘ von Wissenschaft nach dem Modell der konjugalen Familie ist voraussetzungs- und folgenreich: Sie skaliert institutionelle Aggregationsmöglichkeiten, schreibt geschlechterspezifische Muster und Rollen fest, privilegiert bestimmte Interaktions- und Organisationsformen und präfiguriert Konflikttypen und Lösungsansätze. In den Formen akademischer Vergesellschaftung hierzulande, so der Verdacht, werden Gefühlsstrukturen und affektive Bedürfnisse auf eine Weise ideologisch und machtförmig verfestigt, in der manches wiederkehrt, was man längst für überwunden geglaubt hat.

Die Tagung widmet sich der historischen und systematischen Untersuchung eben jener am Modell der (Klein)Familie orientierten Strukturierung akademischer Sozialformen mit dem Ziel, die Persistenz des Familialen in (deutschen) akademischen Selbst- und Fremdbeschreibungen genauer zu fassen und zu erklären.

ORGANISATION & KONTAKT
Eva von Contzen, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Eva Eßlinger, LMU München
Julika Griem, KWI-Direktorin

VERANSTALTER
Eine Kooperation des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) und des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI)

PRESSEKONTAKT
Helena Rose & Miriam Wienhold
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 201 183-8106
Fax: +49 201 183-8231
E-Mail: presse@kwi-nrw.de

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Der Zugangslink wird an alle angemeldeten Teilnehmer*innen versendet.
Anmeldung unter: familienaufstellung@frias.uni-freiburg.de

Termin:

12.04.2021 ab 10:00 - 13.04.2021 14:00

Veranstaltungsort:

Online-Tagung
Essen
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

03.03.2021

Absender:

Helena Rose

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68070

Anhang
attachment icon Tagungs-Programm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).