idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.03.2021 - 11.03.2021 | Chemnitz

Übergabe der Förderurkunden für „Forschungsplattform Kälte- und Energietechnik“ im Vogtland

Die TU Chemnitz, das Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden sowie das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Freiburg entwickeln innerhalb von vier Jahren in Reichenbach im Vogtland eine bundesweit einmalige innovative Plattform für Forschung, Entwicklung und Bildung im Bereich der Kälte- und Klimatechnik, die vom Bund mit 15 Millionen Euro gefördert wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Technische Universität Chemnitz, das Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden sowie das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Freiburg werden in den kommenden vier Jahren in Reichenbach im Vogtland eine bundesweit einmalige innovative Plattform für Forschung, Entwicklung und Bildung im Bereich der Kälte- und Klimatechnik entwickeln. Der offizielle Start erfolgt mit der Übergabe der Förderurkunden in Höhe von rund 15 Millionen Euro für die „Forschungsplattform Kälte- und Energietechnik“ am 11. März 2021 um 12:30 Uhr, zu der Sie die Technische Universität Chemnitz herzlich einlädt. Diese wird vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie in digitaler Form unter Verwendung der Videokonferenzsoftware WebEx stattfinden.

Die Übergabe der Förderurkunden durch Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, an das Projektteam der Forschungsplattform erfolgt im Beisein des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und des sächsischen Wissenschaftsministers Sebastian Gemkow. Eröffnet wird die digitale Veranstaltung durch Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Rektor der TU Chemnitz. Grußworte sprechen Yvonne Magwas, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Vogtlandkreis, sowie Raphael Kürzinger, Oberbürgermeister der Stadt Reichenbach im Vogtland.

Für die Vertreterinnen und Vertreter der Medien besteht am Ende der Veranstaltung die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Herzliche Grüße

Mario Steinebach
Pressesprecher der TU Chemnitz

Hinweise zur Teilnahme:
Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, bitten wir Sie diesen Termin bis zum 9. März 2021 per E-Mail an pressestelle@tu-chemnitz.de zu bestätigen. Die Einwahldaten werden Ihnen nach Ihrer Rückantwort zeitnah zugesendet.

Termin:

11.03.2021 12:30 - 14:00

Anmeldeschluss:

09.03.2021

Veranstaltungsort:

Videokonferenz (WebEx)
09111 Chemnitz
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Chemie, Energie, Maschinenbau, Umwelt / Ökologie

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

08.03.2021

Absender:

Dipl.-Ing. Mario Steinebach

Abteilung:

Pressestelle und Crossmedia-Redaktion

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68099

Anhang
attachment icon Ablaufplan der Übergabe der Förderurkunden

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).