idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.03.2021 - 19.03.2021 | Dortmund

Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG

Mitglieder der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) treffen sich ab dem 15. März zu einer großen virtuellen Frühjahrstagung. Die Fakultät Physik der TU Dortmund unterstützt die DPG bei Planung und Durchführung.

Auf einer von vier großen Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft treffen sich vom 15. bis zum 19. März über 1.200 Physikerinnen und Physiker der vier Fachverbände und Arbeitskreise Teilchenphysik, Strahlen- und Medizinphysik, Beschleunigerphysik sowie Physik, moderne Informationstechnologie und Künstliche Intelligenz.

Organisiert und ausgerichtet wird die Tagung in diesem Jahr von der DPG und der Fakultät Physik der TU Dortmund unter der Leitung von Prof. Kevin Kröninger. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Frühjahrstagung im Vorjahr kurzfristig abgesagt, die diesjährige Tagung wird vollständig online durchgeführt.

Neben einer wichtigen Austauschmöglichkeit für erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der verschiedenen Arbeitsfelder bietet die Tagung besonders Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern eine Plattform, um ihre bisherige Arbeit zu präsentieren, sich bekannt zu machen und sich zu vernetzen.

In fast 1.000 Zoom-Vorträgen berichten die Forscherinnen und Forscher über ihre Projekte und diskutieren ihre Arbeit. Damit ist die Zahl der Beiträge in diesem Jahr etwa 10 Prozent höher als im geplanten Programm des Vorjahrs. Unter den Sprecherinnen und Sprechern der 20 Hauptvorträge ist mit Prof. Gudrun Hiller auch die TU Dortmund vertreten. Sie spricht zu den Herausforderungen und Fortschritten auf dem Gebiet der Flavour-Physik.

Einer der Höhepunkte der Tagung ist der populärwissenschaftliche Abendvortrag „Geschüttelt, nicht gerührt! – James Bond im Visier der Physik“ von Prof. Metin Tolan. Darin erklärt der Dortmunder Experimentalphysiker auf unterhaltsame Weise die Physik, die hinter den Stunts, Gadgets und auch den Trinkgewohnheiten des Geheimagenten steckt. Die Veranstaltung beginnt am 17. März um 19:30 Uhr mit einer kurzen Ansprache zu Prof. Tolan in einem öffentlichen Zoom-Raum. Der Vortrag findet anschließend als Video-Premiere auf YouTube statt. Prof. Tolan, der die TU Dortmund im Frühjahr verlassen wird, steht nach dem Vortrag für Fragen zur Verfügung.

Der Zugang zum Abendvortrag von Prof. Tolan erfolgt über:
https://dortmund21.dpg-tagungen.de/veranstaltungen/oeffentlicher-abendvortrag

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

15.03.2021 - 19.03.2021

Anmeldeschluss:

12.03.2021

Veranstaltungsort:

virtuelle Tagung
Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Physik / Astronomie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

12.03.2021

Absender:

Martin Rothenberg

Abteilung:

Referat Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68179


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).