idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
29.04.2021 - 30.04.2021 | Heidelberg

"Fit for future! Innovative Methoden für eine zukunftsfähige Lehre"

Klimawandel, Biodiversitätsverlust, wachsende globale Disparitäten - jetzige und zukünftige Hochschulabsolvent:innen müssen auf zahlreiche, drängende Herausforderungen vorbereitet werden. Dies erfordert eine neue Lernkultur sowie kreative Methoden in hochschulischen Lehrveranstaltungen. Wie Sie diese als Hochschullehrende umsetzen können, ist Gegenstand dieses Workshops. Er findet am 29. April und 30. April 2021 online statt. Veranstalter ist die Pädagogische Hochschule Heidelberg.

Klimawandel, Biodiversitätsverlust, wachsende globale Disparitäten - jetzige und zukünftige Hochschulabsolvent:innen müssen auf zahlreiche, drängende Herausforderungen vorbereitet werden. Dies erfordert eine neue Lernkultur sowie kreative Methoden in hochschulischen Lehrveranstaltungen. Wie Sie diese als Hochschullehrende umsetzen können, ist Gegenstand des Workshops "Fit for future! Innovative Methoden für eine zukunftsfähige Lehre". Dieser findet am Donnerstag 29. April 2021 von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr und am Freitag, 30. April 2021 von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr online statt. Veranstalter ist das Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung der Pädagogischen Hochschule.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen, welche inhaltlich aufeinander aufbauen. Im Zentrum des ersten Nachmittags stehen die Grundlagen einer nachhaltigen Entwicklung sowie das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), das als maßgeblicher Beitrag zum Erreichen der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) gilt.
Am nächsten Vormittag können Sie selbst verschiedene Methoden erproben, die sich für eine innovative Lehre im Sinne einer BNE eignen, und deren Anwendungspotenziale, Herausforderungen und Gelingensbedingungen reflektieren. So erhalten Sie kreative und konkret anwendbare Ideen für Ihre eigene Lehrtätigkeit.

Hintergrund
Der Workshop ist Teil eines mehrstufigen Weiterbildungskonzepts, zu dem darüber hinaus ein Aufbauworkshop, E-Learning, Peer-to-Peer-Beratungen und ein Coaching-Angebot gehören. Er wird in Zusammenarbeit mit der Professional School der Hochschule im Rahmen des Projekts "Nachhaltigkeit lehren lernen" angeboten, das in der Abteilung Geographie angesiedelt ist. Die bundesweite Dissemination wird im Rahmen eines Projekts durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg fördern die Umsetzung des Vorhabens in einem Projekt auf Landesebene, teilweise aus Mitteln der Glücksspirale.

Hinweise zur Teilnahme:
Der Workshop eignet sich für alle, die in der Hochschullehre tätig sind - unabhängig von Fach und Disziplin. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Durchführung erfolgt digital via Zoom.

Bitte melden Sie sich bis zum 23. April 2021 unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Abteilung/Ihres Fachbereichs an.

Termin:

29.04.2021 ab 13:30 - 30.04.2021 13:00

Anmeldeschluss:

23.04.2021

Veranstaltungsort:

online
69115 Heidelberg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Geowissenschaften, Meer / Klima, Pädagogik / Bildung, Umwelt / Ökologie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

23.03.2021

Absender:

Verena Loos

Abteilung:

Presse & Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68267


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).