idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.09.2021 - 17.09.2021 | Freiberg

International Autumn School of TU Freiberg

Global warming can only be stopped if CO2 emissions are reduced and energy systems are converted. Participants at the International Autumn School "Climate Policy and Energy System Transformation: New Opportunities and Challenges of the Consideration of Co-Benefits" from September 13 to 17, 2021 in Freiberg (Saxony) will learn how politics can contribute to this. Interested doctoral candidates and postdocs from all subject areas can apply now.

The school's faculty consists of internationally renowned scientists. The speakers include the Chair of the expert commission on the monitoring process "Energy of the Future" of the Federal Government of Germany, Prof. Dr. Andreas Löschel from the University of Münster, the environmental economist Prof. Dr. Alexander Golub from the American University Washington, and Prof. Dr. Karen Pittel, Head of the Ifo Center for Energy, Climate and Resources and Co-Chair of the WBGU - German Advisory Council on Global Change of the German Federal Government.

Hinweise zur Teilnahme:
Interested doctoral students and postdocs can apply to participate with immediate effect (and until 1st July 2021): https://tu-freiberg.de/fakult6/avwl/international-autumn-school-2021

Termin:

13.09.2021 ab 09:00 - 17.09.2021 15:15

Veranstaltungsort:

TU Bergakademie Freiberg
Freiberg
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler, jedermann

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Meer / Klima, Politik, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

31.03.2021

Absender:

Luisa Rischer

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68345

Anhang
attachment icon Programme

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).