idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.07.2021 - 13.07.2021 | Online-Format

Quo vadis digitale Arbeit? Nachhaltige Perspektiven für die Gestaltung der Zukunft

Referentin: Maren Heltsche, Sonderbeauftragte für Digitalisierung, Deutscher Frauenrat e.V. / Vortrag im Rahmen der Online-Ringvorlesungsreihe „Gender und Digitalisierung“ des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung der hessischen Hochschulen (gFFZ) an der Frankfurt UAS

Der schnelle technologische Wandel und die fortschreitende Digitalisierung beschäftigen Wissenschaft und Gesellschaft in hohem Maße. Dabei stellen sich neue Fragen, deren Beantwortung einen gesamtgesellschaftlichen Blick erfordern. Themen wie gesellschaftliche Akzeptanz, soziale Ungleichheiten, demokratische Partizipation, Technikfolgenabschätzung sowie ethische Dimensionen der digitalisierten Welt spielen hierbei eine wichtige Rolle. Mit der im Sommersemester 2021 startenden Online-Ringvorlesungsreihe „Gender und Digitalisierung“ wird das Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung der hessischen Hochschulen (gFFZ), räumlich angesiedelt an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), einen Aspekt der Digitalisierung besonders herausstellen: Technik ist auch vergeschlechtlicht. Dabei widmet sich das gFFZ den Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf die Arbeitswelt unter einer Genderperspektive.

Programm: Online-Ringvorlesungsreihe „Gender und Digitalisierung“
18. Mai, 15. Juni und 13. Juli 2021, jeweils 16:00-18:00 Uhr
Veranstaltungsformat: Online-Format, Anmeldung unter: https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=9605

18. Mai 2021
Arbeit 4.0. Mögliche Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt aus einer Geschlechterperspektive
Dr. Edelgard Kutzner, Sozialforschungsstelle der Technischen Universität Dortmund

15. Juni 2021
Weibliche Erwerbsarbeit und Digitalisierung in Zeiten der Pandemie
Dr. Regina Frey, Geschäftsführerin genderbüro

13. Juli 2021
Quo vadis digitale Arbeit? Nachhaltige Perspektiven für die Gestaltung der Zukunft
Maren Heltsche, Sonderbeauftragte für Digitalisierung, Deutscher Frauenrat e.V.

Alle Veranstaltungen finden von 16:00 bis 18:00 Uhr statt. Angemeldete Personen werden bei Änderungen des Programms rechtzeitig per E-Mail informiert.

Zum gFFZ:
Das gFFZ – das Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen – ist eine gemeinsame Einrichtung der Frankfurt University of Applied Sciences, der Technischen Hochschule Mittelhessen, der Hochschulen Darmstadt, Fulda und RheinMain sowie der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Das gFFZ hat es sich als Ziel gesetzt, Forschungsvorhaben zur Frauen- und Genderforschung an hessischen Fachhochschulen zu unterstützen, ein Netzwerk der in der Frauen- und Genderforschung tätigen Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitenden aufzubauen und zu pflegen sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich Frauen- und Genderforschung zu fördern. Zudem unterstützt das gFFZ die Hochschulen bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming Prozessen und sorgt für eine enge Vernetzung der Frauen- und Genderforschung an den Hochschulen mit Institutionen der Frauen- und Genderforschung im deutschsprachigen Raum, mit anderen Institutionen und mit der beruflichen Praxis.

Weitere Informationen unter: https://www.gffz.de

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gFFZ), Dr. Hanna Haag, E-Mail: haag.h@gffz.de

Hinweise zur Teilnahme:
Die Vorlesungen richten sich an alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=9605 ist erforderlich.

Termin:

13.07.2021 16:00 - 18:00

Veranstaltungsort:

Online-Format
Online-Format
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Informationstechnik, Wirtschaft

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

05.05.2021

Absender:

Friederike Mannig

Abteilung:

Kommunikation und Veranstaltungsmanagement

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68655


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).