idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.06.2021 - 14.06.2021 | Greifswald

Ruhelose Calderen

– ihre Struktur, Entstehung und Aktivität am Beispiel des Kīlauea Vulkans auf Hawai’i

Öffentlicher Abendvortrag von Dr. Nicole Richter (Helmholtz-Zentrum Potsdam / Deutsches GeoForschungsZentrum) im Rahmen der Vortragsreihe „Naturkatastrophen und ihre Auswirkungen auf das System Erde”

Wir leben auf einem dynamischen Planeten und die Risiken für menschliches Leben auf der Erde sind vielfältig. Zu den natürlichen Risiken gehören auch außerordentlich große Vulkanausbrüche, die in der Erdgeschichte systematisch mit der Aktivität und Entstehung von Calderen zusammenhängen. Die größte Vulkaneruption der letzten Jahrmillion zum Beispiel war mit einem Volumen von etwa 2.800 km³ eruptiertem Material die Eruption der Toba Caldera in Indonesien, welche sich vor etwa 75.000 Jahren ereignete.
Wie können Vulkanausbrüche solcher enormen Ausmaße eigentlich entstehen und was wissen wir über die grundlegenden Prozesse im Erdinneren, die für die wirklich großen Vulkaneruptionen verantwortlich sein können? Müssen wir mit vergleichbaren Ereignissen in der Zukunft der Erde rechnen? Mit welchen Folgen? Anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und einiger Beispiele spektakulärer Vulkanausbrüche der vergangenen Jahre werden wir diesen Fragen auf den Grund gehen. Unsere Reise wird uns unter anderem nach Hawai’i führen, wo sich seit dem 20. Dezember 2020 ein neuer Lavasee in der Gipfelcaldera des Kīlauea-Vulkans bildet, der im Sommer 2018 in vielerlei Hinsicht das wichtigste Event in seiner jüngeren Geschichte erlebte. Wir werden dabei herausfinden, wie uns solche Eruptionen dabei helfen können, ein besseres Vulkansystem- und Prozessverständnis zu erlangen und einige der größeren Zusammenhänge und offenen Fragen in der Vulkanologie besser zu verstehen.

Nicole Richter arbeitet als Postdoktorandin am Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam und untersucht komplexe Prozesswechselwirkungen und damit einhergehende Mehrfachgefahren an aktiven Ozeaninselvulkanen. Dazu nutzt sie vor allem satellitengestützte Verfahren zur Detektion geomorphologischer Landschaftsdynamiken in Form von Oberflächendeformationen oder topographischer Veränderungen. Nicole Richter lebte und arbeitete mehrere Jahre an den Vulkanobservatorien auf Hawai’i (USA) und La Réunion (Frankreich).

Moderation: Professor Dr. Martin Meschede

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

14.06.2021 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Geowissenschaften

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

07.05.2021

Absender:

Priscilla Primpke

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68701

Anhang
attachment icon Dr. Nicole Richter

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).