idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.05.2021 - 20.05.2021 | Stuttgart

öffentliche Ringvorlesung: Zukunft der Kindheit

Pädagogik in der "neuen Normalität" - was lernen wir aus Covid 19"? Das ist das Motto unserer diesjährigen Ringvorlesungsreihe. Zu Gast ist diesmal Prof. Dr. David Martin, Facharzt für Pädiatrie, pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Diabetologie und Endokrinologie an der Universität Witten/Herdecke mit seinem Vortrag "Zukunft der Kindheit"

Wo kommen wir her und wo gehen wir hin? Von Menschenaffen zu Cyborgs? Womit sind wir im innersten Kern in unserem Ursprung verwandt und was in und aus uns möchte noch ans Licht? Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Planeten ist deren Zukunft davon abhängig, wie eine bestimmte Art von Lebewesen von ihr denkt und mit ihr umgeht. Dieser Wendepunkt in ihrer Geschichte, Gaia 2.0, ist von Wesen abhängig, die gerade geboren werden. Wie sieht die Zukunft der Kindheit aus, und wie können wir sie so verstehen und fördern, dass wir ihnen und der Erde gerecht werden?

Hinweise zur Teilnahme:
Die Vorlesung wird NUR online übertragen, eine Anmeldung ist erforderlich über die Homepage

Termin:

20.05.2021 11:30 - 13:00

Veranstaltungsort:

Haußmannstraße 44a
70188 Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medizin, Pädagogik / Bildung

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

17.05.2021

Absender:

Freie Hochschule Stuttgart

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68756


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).