idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
03.06.2021 - 03.06.2021 | Hamburg

GIGA Talk/Forum: Cybersanktionen: Zunehmende Anwendung eines neuen Instruments

Im nächsten GIGA Talk/Forum sollen zentrale Fragen zur Anwendung von Cybersanktionen geklärt werden. Fragen wie, welche Möglichkeiten und Risiken bietet dieses neue Instrument der internationalen Sicherheitspolitik und welche Chancen für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen der EU, den USA und den Vereinten Nationen bestehen, um bösartige Hackerangriffe zu verhindern und zu bekämpfen werden im Talk diskutiert.

Politisch motivierte Hackerangriffe sorgen zunehmend für Probleme. Um den Cyberangriffen zu begegnen, hat US-Präsident Joe Biden im April 2021 umfangreiche Sanktionen gegen Russland in Kraft gesetzt. Unter anderem wurden zehn russische Diplomaten ausgewiesen und 38 Organisationen, Unternehmen und Personen direkt sanktioniert. Die Regierung wirft ihnen vor, in die US-Wahlen eingegriffen und weitere Hackerangriffe (SolarWinds-Hacks) ausgeführt zu haben. Im Vergleich dazu setzt die EU das Instrument der Cybersanktionen noch zurückhaltend ein. Im Jahr 2020 verhängte die EU erstmals Kontensperrungen und Einreisebeschränkungen gegen Individuen und Organisationen, die an Cyberangriffen auf Firmen, Behörden und den Deutschen Bundestag beteiligt waren. Die Sanktionen sollen Täter:innen direkt treffen, vermeiden aber eine politische Zuschreibung der Verantwortlichkeit für die Hackerangriffe.

In diesem GIGA Talk/Forum diskutieren Expert:innen zentrale Fragen zur Anwendung von Cybersanktionen: Welche Möglichkeiten und Risiken bietet dieses neue Instrument der internationalen Sicherheitspolitik? Welche Chancen für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen der EU, den USA und den Vereinten Nationen bestehen, um bösartige Hackerangriffe zu verhindern und zu bekämpfen? Wie kann die EU die Kapazitäten für Prävention und Reaktion auf Cyberangriffe stärken – in den Mitgliedsstaaten, aber auch in anderen Ländern über „Cyber-Entwicklungszusammenarbeit“?

Referent:innen:
Dr. Julia Grauvogel ist Senior Research Fellow am GIGA Institut für Afrika-Studien und Sprecherin des Forschungsteams „Interventionen und Sicherheit“.

Julia Schuetze ist Junior Projektleiterin der internationalen Cybersicherheitspolitik der Stiftung „Neue Verantwortung”.

Felix Haala ist Mitarbeiter des Koordinierungsstabes „Cyber-Außenpolitik und Cyber-Sicherheit” am Auswärtigen Amt.

Moderator:
Dr. Christian von Soest ist Lead Research Fellow am GIGA Institut für Afrika-Studien und Leiter des GIGA Forschungsschwerpunktes „Frieden und Sicherheit”.

Hinweise zur Teilnahme:
Wir möchten Sie bitten, sich für diese Veranstaltung zu registrieren. Die Anmeldung ist kostenlos. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Ihren persönlichen Teilnahme-Link und weitere Informationen erhalten Sie vor Beginn der Online-Veranstaltung per E-Mail.

Termin:

03.06.2021 16:00 - 17:30

Veranstaltungsort:

Online
Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Informationstechnik, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

28.05.2021

Absender:

Verena Schweiger

Abteilung:

Fachabteilung Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68882


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).