idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.07.2021 - 15.07.2021 | Frankfurt am Main

Macht unter Mächten: „Strategische Autonomie Europas"?

Podiumsdiskussion über die Chancen für eine eigenständige europäische Außen- und Sicherheitspolitik mit Michael Gahler, CDU-Europa­abgeordneter, Alexander Kmentt, Österrei­chischer Botschafter, Prof. Dr. Hanna Pfeifer, Professorin für Radikali­sierungs-­­ und Gewalt­­forschung und Martin Winter, Journalist und Publizist.

Einhellig bekennen sich Merkel, Macron und ihre europäischen Kolleginnen und Kollegen zum Ziel einer „strategischen Autonomie Europas“. Angesichts der geopolitischen Herausforderungen durch Russland und China sowie der Orientierung der USA in den pazifischen Raum ist eine eigenständige europäische Außen- und Sicherheitspolitik dringlicher denn je. Aber wie soll diese aussehen und wie lässt sie sich erreichen? In strategischen Grundfragen fehlt es an der beschworenen Gemeinsamkeit. Historisch bedingte Traditionen in den Ländern Europas einander anzunähern, benötigt endlich öffentliche Debatten über Zielsetzungen, über Kompromisse, aber auch über je nationale Vorbehalte, die in Rechnung zu stellen sind. Die Bundestagswahl im September ist ein Anlass, die überfällige Diskussion über die europäische Außen- und Sicherheitspolitik hierzulande anzustoßen: Was kann und soll Deutschland zu mehr Sicherheit und globaler Verantwortung Europas beitragen?

Es diskutieren:

Michael Gahler, CDU-Europa­abgeordneter für Hessen in der EVP
Alexander Kmentt, Österrei­chischer Botschafter, Leiter der Abteilung für Abrüstung, Rüstungs­­kontrolle und Nicht­­verbreitung Bundes­­ministerium für Europäische und Internationale Angele­gen­heiten
Prof. Dr. Hanna Pfeifer, HSFK; Professorin für Radikali­sierungs-­­ und Gewalt­­forschung in Kooperation mit der Goethe-­­Universität Frankfurt/M., Leiterin der Forschungs­­gruppe „Terrorismus“
Martin Winter, Journalist und Publizist

Moderation von Andreas Schwarzkopf von der Frankfurter Rundschau.

Zur Präsenz melden Sie sich bitte verbindlich an unter fr.de/anmeldung (Stichwort "HSFK"). Die Veranstaltung wird zudem auf dem YouTube-Kanal des Haus am Dom per Livestream übertragen https://www.youtube.com/user/HausamDom.

Veranstalter: HSFK in Kooperation mit der Frankfurter Rundschau und der kath. Akademie Rabanus Maurus

Hinweise zur Teilnahme:
Pandemiebedingt haben wir leider nur Paltz für 35 Teilnehmer:innen. Bitte melden Sie sich verbindlich an unter fr.de/anmeldung (Stichwort "HSFK").
Sie können die Veranstaltung aber auch per Livestream verfolgen unter https://www.youtube.com/user/HausamDom

Termin:

15.07.2021 19:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

28.06.2021

Absender:

Karin Hammer

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69139

Anhang
attachment icon Veranstaltungsplakat

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).