idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.09.2021 - 07.09.2021 | Berlin

Cell Atlases as Roadmaps in Health and Disease

Im Rahmen der Ernst Schering Preisverleihung 2021 hält die Preisträgerin Aviv Regev einen Vortrag über ihre Pionierarbeit auf dem Gebiet der Einzelzellanalyse. Sie kombiniert erfolgreich Ansätze aus der Biologie und der Informatik und revolutioniert so die Präzisionsmedizin.

Aviv Regev gilt als Vorreiterin auf dem Gebiet der Einzelzellbiologie und hat neue Wege beschritten, um die Disziplinen Biologie, Informatik und Gentechnik zu vereinen. Dabei ist es ihr auf einzigartige Weise gelungen, einige der wichtigsten experimentellen und analytischen Werkzeuge so miteinander zu kombinieren und weiterzuentwickeln, dass sie das Erbgut von Hunderttausenden von Einzelzellen gleichzeitig analysieren kann. Diese Einzelzellgenomanalyse ermöglicht die Kartierung und Charakterisierung einer großen Anzahl einzelner Zellen im Gewebe. Aviv Regev war die erste, die diese Einzelzelltechnologien auf solide Tumore anwandte und der es dadurch gelang, diejenigen Zellen und Gene zu identifizieren, die das Tumorwachstum und die Therapieresistenz beeinflussen. Darüber hinaus entdeckte sie seltene Zelltypen, die an Mukoviszidose und Colitis ulcerosa beteiligt sind. Schließlich baute sie mit internationalen Arbeitsgruppen und ihrer Kollegin Sarah Teichmann den Human Cell Atlas auf und inspirierte Wissenschaftler*innen auf der ganzen Welt, diese Werkzeuge zu nutzen, um einen umfassenden Atlas aller Zelltypen im menschlichen Körper zu erstellen. Die bisher entstandenen zellulären Atlanten von Teilen des menschlichen Körpers beleuchten Krankheitsmechanismen mit bemerkenswerter Genauigkeit und wurden jüngst auch bei der Untersuchung der Krankheitsverläufe von COVID-19 erfolgreich eingesetzt.

Für ihre herausragenden Forschungsarbeiten erhält Prof. Aviv Regev den Ernst Schering Preis 2021. Eine siebenköpfige Jury internationaler Wissenschaftler*innen hat Regevs Forschungsarbeiten unter 27 Nominierungen ausgewählt.

Die öffentliche wissenschaftliche Vorlesung wird auf Englisch gehalten. Teilnahme nur mit Anmeldung möglich. Bitte akkreditieren Sie sich bei Dr. Katja Naie, naie@scheringstiftung.de .
Des weiteren wird der Vortrag als Livestream auf YouTube übertragen.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Ernst Schering Preisträgerin Aviv Regev wird auf Grund der Covid19-Pandemie zu der Veranstaltung live zugeschaltet. Es besteht weiterhin die Möglichkeit die Prize Lecture auch im Livestream auf YouTube zu verfolgen. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Wir nehmen Ihre Anmeldung gern bis zum 29. August 2021 online entgegen unter: http://www.scheringstiftung.de/awardceremony2021
Sollten Sie sich bereits angemeldet haben, brauchen Sie nichts weiter tun.
Ein detailliertes Programm finden Sie unter: https://scheringstiftung.de/de/programm/lebenswissenschaften/ernst-schering-prei...

Bitte legen Sie beim Einlass einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test, einen vollständigen Impfschutz oder einen Nachweis über eine Genesung vor, die Sie von der Testpflicht entbindet.

Termin:

07.09.2021 17:15 - 18:15

Veranstaltungsort:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften | Jägerstraße 22-23
Leibniz Saal
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Medizin

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

29.07.2021

Absender:

Maren Isabel Fritz

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69351

Anhang
attachment icon Pressemitteilung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).