idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


21.08.2021 - 21.08.2021 | Berlin

Zukunftsforum – Umwelt nachhaltig gestalten

Die Humboldt-Universität zu Berlin und die Joachim Herz Stiftung laden ein, gemeinsam über eine nachhaltige Zukunft zu diskutieren.

Klimawandel und Verlust der Biodiversität sind einige der drängendsten Fragen unserer Zeit – und alle können zu ihrer Lösung beitragen. Auf dem ersten Zukunftsforum der Humboldt-Universität und der Joachim Herz Stiftung diskutieren am 21. August 2021 Wissenschaftler:innen und Bürger:innen gemeinsam Ideen für eine nachhaltige Zukunft. Zum Zukunftsforum sind alle Interessierten herzlich eingeladen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet auf dem Campus Nord der Humboldt-Universität zu Berlin und im Humboldt Labor im Humboldt Forum statt. Mit dabei sind die Politikanalystin Dr. Arwen Colell, die Spezialistin für Landmanagement Dr. Bettina König, der Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif, der Theologe Dr. Torsten Meireis, und die Ökologin Dr. Ina Säumel, die Moderation hat Ralf Krauter.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich unter https://hi.converia.de/frontend/index.php?folder_id=268&page_id

Termin:

21.08.2021 13:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Campus Nord der Humboldt-Universität zu Berlin
Zugang über Luisenstraße, 10117 Berlin oder Philippstraße, 10115 Berlin
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Umwelt / Ökologie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

05.08.2021

Absender:

Boris Nitzsche

Abteilung:

Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69364


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).