idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
31.08.2021 - 31.08.2021 | Schenefeld

Einweihung HIBEF - Labor der Extreme

Ultraschnelle Röntgenpulse, immens starke Magnetfelder, hochintensive Laser und exorbitante Drücke: Die Helmholtz International Beamline for Extreme Fields (HIBEF) an der High Energy Density (HED) Experimentierstation am Röntgenlaser European XFEL in Schenefeld bei Hamburg gilt als eine der modernsten Forschungsanlagen weltweit und stellt für Forschungsgruppen rund um den Globus die besten derzeit verfügbaren Instrumente bereit.

Ultraschnelle Röntgenpulse, immens starke Magnetfelder, hochintensive Laser und exorbitante Drücke: Die Helmholtz International Beamline for Extreme Fields (HIBEF) an der High Energy Density (HED) Experimentierstation am Röntgenlaser European XFEL in Schenefeld bei Hamburg gilt als eine der modernsten Forschungsanlagen weltweit und stellt für Forschungsgruppen rund um den Globus die besten derzeit verfügbaren Instrumente bereit. Ihr gemeinsames Ziel: Völlig neue Erkenntnisse über Sterne, Planeten, Plasmawolken, Quantensysteme und vielseitige Materialien.

Unter Federführung des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) in Kooperation mit dem Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) bündelt HIBEF Geräte und Fachwissen verschiedener Forschungseinrichtungen, um diese der internationalen Wissenschaftscommunity zur Verfügung zu stellen. HIBEF kombiniert die Röntgenstrahlung des European XFEL mit zwei Superlasern, einer leistungsstarken Magnetspule und einer Diamant-Stempelzelle.

Zur Einweihung von HIBEF am Dienstag, 31. August 2021, ab 10 Uhr, sind Medienvertreter*innen herzlich eingeladen. Der Festakt findet in Anwesenheit von Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein, und Dr. Eva Gümbel, Staatsrätin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien Hansestadt Hamburg, statt.

Die Festveranstaltung ist als Freiluft-Event auf dem Campus des European XFEL in Schenefeld geplant.

Hinweis für Bildberichterstattung:
Der symbolische Akt zur Einweihung der Anlage findet am Ende des Festaktes in der Experimentierhütte statt (ca. 100 Meter Fußweg vom Festzelt). Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten in der Experimentierhütte ist der Zugang begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich.

Im Anschluss an den Festakt werden sowohl eine Presseinformation als auch ein Pressefoto zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt.

Medienvertreter, die nicht persönlich anwesend sein können, haben die Möglichkeit, den Festakt im Livestream zu verfolgen.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung per E-Mail erforderlich: k.magister@hzdr.de

Das Hygiene-Konzept https://www.hzdr.de/db/Cms?pOid=64094 ist zu beachten.

Termin:

31.08.2021 10:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

European XFEL | Holzkoppel 4 | 22869 Schenefeld
22869 Schenefeld
Schleswig-Holstein
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Energie, Physik / Astronomie

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

23.08.2021

Absender:

Dipl.-Psych. Kim-Astrid Magister

Abteilung:

Kommunikation und Medien

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69452


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).