idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
30.08.2021 - 03.09.2021 | Bad Honnef

Virtuelle DPG-Tagungen 2021 (Herbst)

Auf den virtuellen Tagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) treffen sich zwischen dem 30. August und dem 1. Oktober über 2.700 Physikerinnen und Physiker der Sektionen kondensierte Materie (SKM), Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen (SAMOP) und Materie und Kosmos (SMuK).

Die ursprünglich für das Frühjahr 2021 geplanten Präsenztagungen wurden bedingt durch die COVID-19-Pandemie in den Spätsommer/Herbst 2021 verschoben und finden nun als virtuelle Formate stattfinden.

Neben einer wichtigen Austauschmöglichkeit für erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der verschiedenen Arbeitsfelder bieten die Tagungen besonders Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern eine Plattform, um ihre bisherige Arbeit zu präsentieren, sich bekannt zu machen und sich zu vernetzen. In insgesamt 2.300 Online-Vorträgen und Postern berichten die Forscherinnen und Forscher über ihre Projekte und diskutieren ihre Arbeit.

„Die Tagungen sind ein wichtiger Beitrag der DPG als weltweit größte physikalische Fachgesellschaft und Kommunikationsplattform, um die Akzeptanz und das Bewusstsein für die Bedeutung von Grundlagenforschung, wissenschaftlichem Denken und wissenschaftlichen Fakten für den Bestand und die künftige Entwicklung unserer Gesellschaft in Politik und Öffentlichkeit zu stärken“, sagt Lutz Schröter, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).

Einer der Höhepunkte der vom 30. August - 3. September stattfindenden SMuK-Tagung ist der öffentliche Abendvortrag “Galaxien und Schwarze Löcher” von Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Genzel. Der Astrophysiker erläutert u. a., wie durch hochauflösende Messungen im Infrarot- und Radiobereich es jetzt im Zentrum der Milchstraße gelungen ist, einen überzeugenden Beweis für die Hypothese zu liefern, dass in Milchstraßensystemen massive Schwarze Löcher sitzen, die durch Akkretion von Gas und Sternen effizient Gravitationsenergie in Strahlung umwandeln.

Ein Highlight der mit Unterstützung der Technischen Universität Kaiserslautern organisierten SAMOP-Tagung vom 20. - 24. September ist der öffentliche Abendvortrag von Prof. Dr. Joachim Ullrich, Träger der Stern-Gerlach-Medaille 2021 und DPG-Präsident 2022 - 2024, welcher über “Messen und wägen: Vom Urkilogramm zur Quantenphysik als das Maß aller Dinge” spricht.

Die SKM-Tagung findet als letzte der drei Tagungen vom 27. September - 1. Oktober 2021 statt. Höhepunkte sind der öffentliche Abendvortrag von Prof. Dr. Robert Schlögl vom Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Rolle des Wasserstoffs im Energiesystem und das Symposium „The Physics of Covid Infections“, das durch einen Plenarvortrag der Göttinger Physikerin Dr. Viola Priesemann eingeleitet wird.

Öffentliche Abendvorträge:

“Galaxien und Schwarze Löcher” von Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Genzel
https://www.dpg-physik.de/veranstaltungen/2021/av-smuk-2021

“Messen und wägen: Vom Urkilogramm zur Quantenphysik als das Maß aller Dinge” von Prof. Dr. Joachim Ullrich, Träger der Stern-Gerlach-Medaille 2021 und DPG-Präsident 2022 - 2024
https://www.dpg-physik.de/veranstaltungen/2021/av-samop-2021

"Rolle des Wasserstoffs im Energiesystem" von Prof. Dr. Robert Schlögl vom Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft
https://www.dpg-physik.de/veranstaltungen/2021/av-skm-2021

Die Abendvorträge werden bei YouTube im Livestream übertragen:
https://www.youtube.com/DPG-PhysikTV

Weitere Hinweise für Journalistinnen und Journalisten finden Sie unter:
https://www.dpg-physik.de/presse/presseinformationen/presseinformationen-zu-den-...

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V. (DPG), deren Tradition bis in das Jahr 1845 zurückreicht, ist die älteste nationale und mit rund 55.000 Mitgliedern auch mitgliederstärkste physikalische Fachgesellschaft der Welt. Als gemeinnütziger Verein verfolgt sie keine wirtschaftlichen Interessen. Die DPG fördert mit Tagungen, Veranstaltungen und Publikationen den Wissenstransfer innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und möchte allen Neugierigen ein Fenster zur Physik öffnen. Besondere Schwerpunkte sind die Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses und der Chancengleichheit. Sitz der DPG ist Bad Honnef am Rhein. Hauptstadtrepräsentanz ist das Magnus-Haus Berlin. Website: https://www.dpg-physik.de

Hinweise zur Teilnahme:
Weiterführende Informationen zum Tagungsprogramm sowie zur Teilnehmerregistrierung entnehmen Sie bitte den jeweiligen Tagungswebseiten.

DPG-Tagung der Sektion Materie und Kosmos (SMuK)
https://smuk21.dpg-tagungen.de
(virtuell, 30.08. - 03.09.2021)

DPG-Tagung der Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen (SAMOP)
https://samop21.dpg-tagungen.de
(virtuell, 20.09. - 24.09.2021)

84. Jahrestagung der DPG und DPG-Tagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM)
https://skm21.dpg-tagungen.de
(virtuell, 27.09. - 01.10.2021)

Die öffentlichen Abendvorträge werden live über den DPG YouTube Kanal (https://www.youtube.com/DPGPhysikTV) übertragen. Sie sind offen für alle Tagungsteilnehmenden und die interessierte Öffentlichkeit. Eine Registrierung ist dafür nicht notwendig.

Termin:

30.08.2021 ab 09:00 - 03.09.2021 18:30

Veranstaltungsort:

Virtuell/Internet
Bad Honnef
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Chemie, Energie, Maschinenbau, Physik / Astronomie, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

27.08.2021

Absender:

Gerhard Samulat

Abteilung:

Pressekontakt

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69488


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).