idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.09.2021 - 23.09.2021 | Online

Vorab-Online-Pressekonferenz zur DOG 2021 online

Zunehmend bestimmen Bits und Bytes unser Leben – auch im Gesundheitssektor, zuletzt befeuert durch die Corona-Pandemie. Was das für die Augenheilkunde bedeutet, ist ein Schwerpunkt-Thema der DOG 2021 online.

Fakt ist: Die Digitalisierung übt jeden Tag direkt und unmittelbar Einfluss auf unsere Augen aus, indem wir auf Bildschirme und Handys blicken. Schadet das Blaulicht der Displays unseren Augen, beeinträchtigt die Dauernutzung der Smartphones die Sehfähigkeit unserer Kinder? Antworten auf diese Fragen geben DOG-Experten auf den Pressekonferenzen zur DOG 2021 online, der virtuellen Jahrestagung der Augenärzte.

Auf den Pressekonferenzen berichten die Experten auch über wichtige Innovationen zur Therapie des Grünen und Grauen Stars. So gibt es inzwischen verschiedene minimalinvasive Operationsmethoden beim Grünen Star – was müssen Patienten über die neuen Eingriffe wissen? Und: Wie zuverlässig können Multifokallinsen, die beim Grauen Star eingesetzt werden, eine Brillenunabhängigkeit ermöglichen? Ist dies auch bei starker Hornhauverkrümmung realistisch? Weitere Themen dort werden roten Augen sein, die Notfälle darstellen, und Erkrankungen, die sich durch plötzliches Schielen äußern. Zudem ziehen die Experten eine erste Bilanz, wie sich der Lockdown auf die ambulante und stationäre Versorgung in der Augenheilkunde ausgewirkt hat.

Als Vertreter der Medien laden wir Sie zum virtuellen Kongress und den beiden Online-Pressekonferenzen herzlich ein. Unten finden Sie eine Übersicht der Pressekonferenzen mit Themen und Referenten. Das Presseteam steht Ihnen jederzeit als Ansprechpartner für Fragen nach Informationsmaterial und Interviewpartnern zur Verfügung. Bitte melden Sie sich zu den Pressekonferenzen und dem Kongress mit untenstehendem Formular an.
Das Kongressprogramm steht online unter http://www.dog-kongress.de.

Wir freuen uns auf das virtuelle Treffen mit Ihnen.

Mit besten Grüßen

Ihre Pressestelle DOG 2021 online
Kerstin Ullrich, Corinna Deckert

***************************************************

Vorläufige Themen und Referenten:

Highlights der DOG 2021 online
plus
Neue Operationsverfahren beim Grünen Star
Professor Dr. med. Hagen Thieme
Präsident der DOG; Direktor der Universitätsaugenklinik Magdeburg

Mythos Blaulichtschaden:
Sind Bildschirme und Handydisplays für unsere Augen ungesund?
Professor em. Dr. rer. nat. Michael Bach
Sehforscher, Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg i. Br.

Können wir die Hornhaut bald mit Stammzellen reparieren?
Zum Stand der Forschung
Professor Dr. rer. nat. Ursula Schlötzer-Schrehardt
Akademische Direktorin und Leiterin der Forschungsabteilung an der Augenklinik der Universität Erlangen-Nürnberg

Künstliche Intelligenz: Was bringen Augenregister?
Professor Dr. med. Nicole Eter
Direktorin der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Münster; Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft DOG IT, Sprecherin Lenkungsausschuss OREGIS – Nationales Register für Augenheilkunde der DOG

Macht der Lockdown uns zu Brillenträgern? Pandemie und Kurzsichtigkeit
Professor Dr. med. Wolf Alexander Lagrèze
Leitender Arzt der Sektion Neuroophthalmologie,
Kinderophthalmologie und Schielbehandlung,
Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg

Moderation:
Kerstin Ullrich, Pressestelle DOG, Berlin

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

23.09.2021 11:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

Online
Online
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

06.09.2021

Absender:

Kerstin Ullrich

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69550


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).