idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.09.2021 - 23.09.2021 | Heidelberg

Kein Ende in Sicht on Tour

Die Ausstellung „Kein Ende in Sicht“ geht on Tour!

Vom 20. bis 23. September können sich alle Neugierigen ab 10 Jahren im Senatssaal der Alten Universität in Heidelberg auf die Spuren der Unendlichkeit begeben. Ausgewählte Exponate der interaktiven Ausstellung laden täglich von 11 bis 19 Uhr dazu ein, Unendlichkeit zu entdecken, erkunden und auszuprobieren.

Ab 1. Oktober ist die komplette Ausstellung wieder in der Mathematik-Informatik-Station (MAINS), Kurfürstenanlage 52, 69115 Heidelberg zu sehen.

„Kein Ende in Sicht“ ist eine Ausstellung des Mathematikums Gießen mit Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung.

Info:
20. bis 23. September 2021, täglich 11 bis 19 Uhr
Senatssaal in der Alte Universität, Grabengasse 1, Heidelberg (Eingang über den Universitätsplatz)

Weitere Infos: https://www.heidelberg-mains.org/ausstellungen/kein-ende-in-sicht-on-tour.html

Hinweise zur Teilnahme:
Eintritt kostenfrei; Anmeldung nicht erforderlich; es gelten die 3G-Regeln.

Termin:

20.09.2021 ab 11:00 - 23.09.2021 19:00

Veranstaltungsort:

Senatssaal in der Alte Universität
Grabengasse 1
(Eingang über den Universitätsplatz)
69117 Heidelberg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Mathematik

Arten:

Angebote für Kinder + Jugendliche, Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

10.09.2021

Absender:

N.Schmitt

Abteilung:

Communications

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69586

Anhang
attachment icon Ausstellung "Kein Ende in Sicht" on Tour

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).