idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


17.09.2021 - 17.09.2021 | Stuttgart

Tag der Mobilität 2021

Am 17.9.2021 findet an der HFT Stuttgart der Tag der Mobilität statt. Er wird in Kooperation mit der DHBW Stuttgart durchgeführt. Besucher:innen können sich anhand von Vorträgen zu den Themen Akzeptanzforschung von Hyperloop und Flugtaxis, anwendungsorientierte Forschung im DHBW-Reallabor für Mikromobilität und Mobilitätsmanagement in ländlichen Regionen sowie über das Zukunftsprojekt "Reutlingen 2040" informieren und auf Testparcours elektrisch betriebene Fahrzeuge aller Art ausprobieren.

Am 17. September 2021 laden die Hochschule für Technik Stuttgart (HFT Stuttgart) und die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart interessierte Besucher:innen zum zweiten Tag der Mobilität ein, der von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Außenparkplatz der Hochschule für Technik Stuttgart stattfinden wird. Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt vom Stadtgarten aus.

Aktueller Stand der Mobilitätsforschung
Ab 13:30 Uhr finden Vorträge zum aktuellen Stand der Mobilitätsforschung beider Hochschulen statt. Akzeptanzforschung von Hyperloop und Flugtaxis, anwendungsorientierte Forschung im DHBW-Reallabor für Mikromobilität, Mobilitätsmanagement in ländlichen Regionen sind die Schwerpunktthemen. Dabei beschäftigen sich die Forscher:innen mit dem Begriff der „Intelligenten Stadt“. Hier geht es darum, Ideen und Konzepte für urbane Räume zu entwickeln und zu erforschen, mit denen Städte durch den Einsatz moderner Technologien effizienter, klimaschonender und lebenswerter werden sollen. Mit einer Bewegungsdatenanalyse stellt die DHBW Stuttgart erste Schritte in Richtung einer intelligenten Mobilitätsstadt Stuttgart vor.

Testparcours und Testfahrten
Neben der Theorie gibt es viele Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zu sehen. Die HFT Stuttgart zeigt neben neuen PKW-Modellen, wie ein alter VW-Bus vom Diesel- zum Elektroantrieb umgerüstet wurde. Zudem erwarten interessierte Besucher:innen viele weitere Ausstellungsobjekte – Anfassen und Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht:

Die DHBW Stuttgart präsentiert „DHBW Drive – das Reallabor für Mikromobilität“. Hierbei handelt es sich um E-Scooter, die von allen Hochschulangehörigen genutzt werden können. Die Nutzung wird wissenschaftlich ausgewertet.

Das Formula-Student-Team der DHBW plant und baut jedes Jahr einen Elektrorennwagen. Gezeigt wird einer von zwei Boliden, mit denen das Team an internationalen Wettbewerben teilnimmt.

Ausstellung von elektrisch betriebenen PKWs der Firma deer e-Carsharing aus Calw, deren Leistungsspektrum sich von gewerblichem Fuhrparkmanagement, individuellen Mobilitätslösungen und e-Carsharing-Betrieb bis hin zu Ladeinfrastrukturen erstreckt.

Das Start-up Parconomy informiert über die IT-Plattform „Open-Parking-System“, die es Gemeinden ermöglicht, den gesamten ruhenden Verkehr digital zu managen. Dafür verknüpft es deutschlandweit Parkraum-Systeme und -Anbieter über diese Plattform.

Die SSB informiert mit einem eigenen Stand zum Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Spaßmobile, wie eine fahrende Bierkiste, ein Trike sowie ein Bobby-Car Tesla runden die Ausstellung ab. Der Tag der Mobilität findet im Zuge der ersten Stuttgarter Mobilitätswoche statt.

Tag der Mobilität 2021
Veranstaltungsort: Hochschule für Technik Stuttgart | Schellingstr. 24
- Parkplatz/Zugang vom Stadtgarten - | 70174 Stuttgart (Stadtmitte)
ÖPNV: Linie U14 und U29 bis Haltestelle „Börsenplatz“

Vorträge
Die Vorträge werden im Freien auf der Veranstaltungsfläche/ Parkplatz an der HFT Stuttgart gehalten.

14:00 Uhr
„Hyperloop und Flugtaxi: Wer braucht denn sowas? Wie man die Akzeptanz neuer Technologien erforscht“ Prof. Dr. Patrick Planing, HFT Stuttgart

14:30 Uhr
„DHBW Drive" – anwendungsorientierte Forschung im Reallabor für Mikromobilität“, Prof. Dr. Marc Kuhn und Maximilian Schwing, DHBW Stuttgart

15:00 Uhr
„Smart2Charge – intelligente Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum“, Dr. Dirk Pietruschka, HFT Stuttgart

15:30 Uhr
„Kesselnetz“ – Daten sammeln für ein sicheres Fahrradnetz in Stuttgart“, Nico Hofmann, Julian Kehl (beide Team Kesselnetz) und Prof. Dr.-Ing. Harald Mandel, DHBW Stuttgart

16:00 Uhr
„Bewegungsdatenanalyse als erster Schritt in die intelligente Mobilitätsstadt“, Prof. Dr.-Ing. Harald Mandel und Jerg Pfeil, DHBW Stuttgart

16:30 Uhr
„Prototypische Entwicklung mobiler Benutzerschnittstellen für die Reservierung von E-Ladesäulen auf Langstrecken“, Prof. Dr. Alexander Rausch, HFT Stuttgart

17:00 Uhr
„Rottweil 2040: Die Zukunft der Mobilität und was man aus ihr lernen kann“, Jakob Digel, HFT Stuttgart

Ansprechpartner:
Hochschule für Technik Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Lutz Gaspers
Prorektor Studium und Lehre
lutz.gaspers@hft-stuttgart.de
T 0711 8926 2658

HFT Stuttgart: https://www.hft-stuttgart.de/forschung/projekte/aktuell/hftmobil

DHBW Stuttgart: https://www.dhbw-stuttgart.de/forschung-transfer/technik/projekte/

Hinweise zur Teilnahme:
Es gelten die 3-G-Regeln.

Termin:

17.09.2021 13:30 - 18:00

Veranstaltungsort:

Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstr. 24
70174 Stuttgart

Parkplatz der Hochschule für Technik Stuttgart, Zugang vom Stadtgarten aus.
70563 Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Gesellschaft, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

15.09.2021

Absender:

Michaela Leipersberger-Linder M.A.

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69608


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).