idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
12.10.2021 - 12.10.2021 | Hamburg

Dante. Imaginationen der Moderne

Mit Achatz von Müller, Elisa Monaco, Thedel von Wallmoden und Wolfgang Knöbl.
Eine Kooperation des Hamburger Instituts für Sozialforschung mit dem Wallstein-Verlag.

Was ist die Moderne? Keine historische Epoche, sondern ein die Geschichte öffnender Diskurs. So lautet in Anlehnung an Jacob Burckhardt die Antwort von Achatz von Müller in seinem neuen Buch "Dante. Imaginationen der Moderne". Der Dichter und Philosoph Dante Alighieri (1265–1321) erscheint hier als Scharnierfigur für eine transepochale Anthropologie der menschlichen Selbstschöpfung und -verantwortung im Sinne einer Ermächtigung zu Bildung und Autonomie, aber auch zu Verdummung und Unterdrückung. Im Zentrum der Analyse stehen der Dichter, sein Umfeld und die von ihm entdeckte Autonomie des Staates, der Geschichte sowie die radikale neue Konstituierung des "Ich". Untersucht werden diese Themen im Spiegel der Reflexionsbeziehungen zwischen Dante und ihm nahen philosophischen und ästhetischen Positionen von der Antike bis zur Gegenwart.
Im gemeinsamen Gespräch werden Achatz von Müller, die Dante-Forscherin und Autorin Dr. Elisa Monaco, Zürich, Thedel von Wallmoden, Verleger des Wallstein Verlags und Wolfgang Knöbl, Direktor des Hamburger Instituts für Sozialforschung, die Thesen des Buches kritisch beleuchten und hinterfragen.

Achatz von Müller, Professor (em.) für Geschichte des Mittelalters an der Universität Basel und Professor für Humanities am College der Leuphana Universität Lüneburg

Elisa Monaco studierte an der Universität Basel Germanistik und Geschichte und promovierte an der Universität Zürich mit einer Arbeit über mittelalterliche Gedächtnisvorstellungen

Wolfgang Knöbl, Soziologe; Direktor des Hamburger Instituts für Sozialforschung; nebenberufliche Professur (W3) für Politische Soziologie und Gewaltforschung an der Leuphana Universität Lüneburg

Thedel von Wallmoden, Gründer und Verleger des Wallstein Verlags

Im Hamburger Institut für Sozialforschung gilt 2G plus Maskenpflicht (bis zum Sitzplatz)

Hinweise zur Teilnahme:
Im Hamburger Institut für Sozialforschung gilt 2G plus Maskenpflicht (bis zum Sitzplatz)

Termin:

12.10.2021 19:00 - 20:30

Veranstaltungsort:

Mittelweg 36
1. Stock
20148 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Kulturwissenschaften

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

23.09.2021

Absender:

U. Gebhard

Abteilung:

Direktion

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69700

Anhang
attachment icon Flyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).