idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
10.10.2021 - 10.10.2021 | Darmstadt

Pressekonferenz zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises der DBU

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht in einem feierlichen Festakt am Sonntag, 10. Oktober 2021, im Kongresszentrum darmstadtium in Darmstadt den Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Vor dem Festakt laden wir Sie herzlich zu einer Pressekonferenz ein. Neben Preisträgerin und Preisträger nehmen daran die DBU-Kuratoriumsvorsitzende Rita Schwarzelühr-Sutter sowie DBU-Generalsekretär Alexander Bonde teil.

Die Ausgezeichneten in diesem Jahr sind:

- Ökologin Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese
- Moorforscher Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joosten

Beide teilen sich den Deutschen Umweltpreis der DBU in Höhe von insgesamt 500.000 Euro. Er ist eine der höchstdotierten Umwelt-Auszeichnungen in Europa. Gewürdigt werden damit Persönlichkeiten und Leistungen, die Herausragendes für den Umweltschutz beitragen. Detaillierte Informationen zu den Ausgezeichneten in diesem Jahr finden sich unter folgenden Links: https://www.dbu.de/umweltpreis sowie https://www.dbu.de/umweltpreis-blog/

Vor dem Festakt laden wir Sie herzlich zu einer Pressekonferenz ein. Neben Preisträgerin und Preisträger nehmen daran die DBU-Kuratoriumsvorsitzende Rita Schwarzelühr-Sutter sowie DBU-Generalsekretär Alexander Bonde teil.

Pressekonferenz zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises der DBU
Sonntag, 10. Oktober 2021, 09:30 Uhr (Einlass bereits ab 08:45 Uhr!)

darmstadtium Kongresszentrum
Schlossgraben 1
64283 Darmstadt

Die Coronavirus-Pandemie bedeutet nach wie vor Herausforderungen bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen. Dies gilt auch für die Verleihung des Deutschen Umweltpreises in diesem Jahr. Bitte beachten Sie daher neben den untenstehenden Akkreditierungskonditionen auch einige wichtige Hinweise zu Hygienevorkehrungen sowie Sicherheitsüberprüfungen (insbesondere von Equipment wie TV- und Foto-Kameras, Mikrofonen, Aufnahmegeräten, Laptops usw.). Außerdem erhalten Sie von uns eine Beschreibung des Anfahrtsweges zum Kongresszentrum darmstadtium.

Hinweise zur Teilnahme:
Zur Akkreditierung:

Wir bitten um Verständnis dafür, dass aus Sicherheitsgründen eine Akkreditierung bis Donnerstag, 07. Oktober, 12 Uhr, zwingend notwendig ist. Bitte nutzen Sie dafür ausschließlich den Link https://www.dbu.de/akkreditierung. Ein Einlass nur mit Presseausweis oder Bundespresseakkreditierung ist nicht möglich! Bitte halten Sie zudem am Einlass Ihren gültigen Personalausweis bereit. Wir empfehlen dringend, vorsorglich auch mögliche Vertreterinnen und Vertreter termingerecht anzumelden. Bitte denken Sie daran, dass auch Begleitpersonen (Kamera, Ton etc.) akkreditiert werden müssen.

Aufgrund der Covid-19-Lage ist Folgendes zu beachten:

- Beim Einlass muss ein Impf- oder Genesungsnachweis oder aber ein negativer Antigen-Test eines zugelassenen Testzentrums vorgewiesen werden, der maximal 24 Stunden zurückliegt (3G-Check). Achten Sie bitte auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen

- Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit. Dieser ist im gesamten Veranstaltungsgebäude zu tragen

- Sollten bei Ihnen Symptome einer Covid-19-Erkrankung bestehen, verzichten Sie bitte auf einer Teilnahme an der Veranstaltung

Termin:

10.10.2021 09:30 - 10:10

Anmeldeschluss:

07.10.2021

Veranstaltungsort:

darmstadtium Kongresszentrum
Schlossgraben 1
64283 Darmstadt
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Meer / Klima, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

27.09.2021

Absender:

Klaus Jongebloed

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69717

Anhang
attachment icon DBU-Presseeinladung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).