idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.10.2021 - 26.10.2021 | Greifswald

Fake News, Lügen und andere Gefahren

Eröffnung der Vortragsreihe „Wahrhaft lügen. Wann Täuschung und Sabotage nützlich sind” des Jungen Kollegs Greifswald durch Professor Dr. Ralph Hertwig (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin)

Lügen begegnen uns in den unterschiedlichsten Lebensbereichen – in den sozialen Medien, aber auch im persönlichen Umgang mit Anderen. Dabei stellt sich die Frage: Welche Umstände begünstigen Ehrlichkeit, welche fördern dagegen unehrliches Verhalten? Dazu gibt es eine Vielzahl experimenteller Befunde, und so werde ich zunächst einen Einblick in den gegenwärtigen Stand der verhaltenswissenschaftlichen Forschung zu diesem Thema geben. Im zweiten Teil des Vortrags geht es dann um Fake News und Infodemie bzw. um mögliche Gegenmaßnahmen: Wie können wir mit evidenzbasierten Interventionen Menschen mit besseren Kompetenzen ausstatten, damit sie sich in einer Welt von Fake News, Verschwörungsmythen und Falschinformationen besser zurechtfinden?

Ralph Hertwig ist Direktor des Forschungsbereichs Adaptive Rationalität (ARC) am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Für seine Forschung und Lehre hat Ralph Hertwig diverse Preise und Auszeichnungen erhalten, darunter den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis. Sein Forschungsschwerpunkt sind begrenzt rationale Entscheidungsstrategien, wie einfache Heuristiken.
Ralph Hertwig erforscht den Unterschied zwischen Entscheidungen, die auf erfahrungs- und beschreibungsbasierten Informationen beruhen – oder auch auf dem Verzicht auf verfügbare Informationen, dem „gewollten Nichtwissen“. Ein weiterer Aspekt sind (politisch) gelenkte Entscheidungen und Verhaltensweisen unter den Begriffen Nudging („Stupsen“) und Boosting (das Ermöglichen mündiger, vernünftiger Entscheidungen).

Moderation: Hannes Wolfgramm M. Sc.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

26.10.2021 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

27.09.2021

Absender:

Priscilla Primpke

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69745


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).