idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.10.2021 - 04.10.2021 | ONLINE

Mediation – für optimale Konfliktlösungen

Online-Informationsveranstaltung zum Fernstudium Mediation – integrierte Mediation

Am Montag, den 04. Oktober 2021 um 17:00 Uhr können sich alle an Mediation Interessierten kostenlos zur Online-Info-Session unter dem Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/83753850239pwd=d2NGUkhFK2xaUnBYcjFFWVNaSDRvUT09 einloggen. (Meeting-ID: 837 5385 0239; Kenncode: 066822). Studiengangsleiter Arthur Trossen wird das berufsbegleitende Fernstudienangebot Mediation – integrierte Mediation vorstellen und Fragen der Teilnehmenden per Live-Chat beantworten.

Warum integrierte Mediation und warum jetzt?
Wir erleben in unserer Gesellschaft eine steigende Streitbereitschaft – je mehr und je eher sich Menschen mit Mediation und integrierter Mediation befassen, desto öfter gelingt es Konflikte einvernehmlich und ohne Gerichtsverhandlung zu lösen. Die integrierte Mediation lässt sich auf eine Theorie der Mediation zurückführen. Sie erlaubt es, die Mediation als eine Kompetenz zu begreifen, die auch außerhalb des Verfahrens der Mediation zur Anwendung kommt. Sie kann zur Konfliktvermeidung ebenso eingesetzt werden wie zur vollständigen Konfliktbeilegung. Die (integrierte) Mediation schaut immer auf den Nutzen und lehrt wie er zu verwirklichen ist.

Ablauf der Ausbildung
Das Fernstudium deckt folgende Schwerpunkte ab: Mediation als Methode, Verfahren und Kompetenz im System der Konfliktbeilegung. Fachanwendungen, z.B. Familie und Wirtschaft, werden ebenso einbezogen wie eine intensive Anwendungs- und Berufsvorbereitung. Die Wissensvermittlung erfolgt zum einen mittels didaktisch gut aufbereiteter Studienbriefe im Selbststudium sowie durch drei intensive Präsenzwochenenden pro Semester. Hier erlernen die Teilnehmenden das theoretische Wissen in Rollenspielen praktisch umzusetzen und erfahren Mediation „hautnah“. Parallel zu den Präsenzen gibt es digitale Online-Peergroups, um das im Selbststudium erworbene Wissen anzuwenden.

Kompetenzen erweitern – Fachwissen erlernen
Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bietet das Fernstudium Mediation – integrierte Mediation in Kooperation mit dem Fachverband Integrierte Mediation e.V. an. Studiengangsleiter ist der ehemalige Familienrichter Arthur Trossen, der die Ausbildung konzipiert hat und seit langer Zeit betreut. Die Weiterbildung entspricht den Standards des Mediationsgesetzes und erfüllt das Anforderungsprofil von Stiftung Warentest. Innerhalb von drei Semestern können unterschiedliche Stufen der Mediationsausbildung von den Grundlagen über die Vertiefung und Generalisierung bis zur Optimierung der Mediationskompetenzen erreicht werden. Das zweite und dritte Semester können optional gewählt werden; jedes Semester schließt mit einem Zertifikat ab.

Für Studieninteressierte gibt es noch die Möglichkeit, sich für das Wintersemester 2021 beim zfh anzumelden: http://www.zfh.de/anmeldung
Weitere Informationen unter: http://www.zfh.de/zertifikat/mediation/ und http://www.in-mediation.eu

Über das zfh
Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von 100 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in wirtschaftswissenschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6.600 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Redaktionskontakt:
zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel.: +49 261/91538-24, Fax: +49 261/91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de,
Internet: http://www.zfh.de

Hinweise zur Teilnahme:

    Weitere Informationen:
  • http://. Am Montag, den 04. Oktober 2021 um 17:00 Uhr können sich alle an Mediation Interessierten kostenlos zur Online-Info-Session unter dem Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/83753850239?pwd=d2NGUkhFK2xaUnBYcjFFWVNaSDRvUT09 einloggen. (Meeting-ID: 837 5385 0239; Kenncode: 066822). Studiengangsleiter Arthur Trossen wird das berufsbegleitende Fernstudienangebot Mediation – integrierte Mediation vorstellen und Fragen der Teilnehmenden per Live-Chat beantworten.

Termin:

04.10.2021 ab 17:00

Veranstaltungsort:

Koblenz
ONLINE
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe

Eintrag:

29.09.2021

Absender:

Ulrike Cron

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69766

Anhang
attachment icon Präsenzveranstaltung im Fernstudium Mediation - integrierte Mediation

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).