idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.10.2021 - 14.10.2021 | München

Neues Psychotherapiekonzept: Modularisierte Mechanismus-basierte Therapie (MomenT)

Online-Vortrag am 14. Oktober des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie

Um Psychotherapie noch individueller und effektiver zu machen, haben die KlinikerInnen und WissenschaftlerInnen der Forschungsklinik des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie (MPI) einen neuen Ansatz entwickelt, die modularisierte Mechanismus-basierte Therapie (MomenT). Sie wählen aus bewährten und wissenschaftlich fundierten Therapien passgenau Module für ihre PatientInnen aus, um deren individuelle Störungen zu behandeln.

Mitglieder des multiprofessionellen Behandlungsteams identifizieren zunächst veränderte Mechanismen wie eine gestörte Emotionsregulation oder eine kognitive Beeinträchtigung. Aus den Modulen, den psychotherapeutischen Techniken, suchen sie die passenden Gegenstücke zu den beeinträchtigten Mechanismen aus. „Mit diesem Ansatz können wir unsere Behandlung viel genauer auf unsere Patienten ausrichten“, erklärt der leitende Psychologe Dr. Samy Egli. „Wir wenden bei einer Depression nicht mehr nur eine Verhaltenstherapie an, sondern behandeln gezielt die beeinträchtigten Mechanismen – zum Beispiel setzen wir ein emotionsaktivierendes Modul aus der Schematherapie ein, wenn ein Patient Emotionen vermeidet.“

Aus den 20 verfügbaren Modulen am MPI erstellt das interdisziplinäre Behandlungsteam für jede Patientin und jeden Patienten einen individuellen Therapieplan, der im Verlauf der Behandlung kontinuierlich angepasst wird. „Zusammen mit unseren Patienten suchen wir immer wieder die erfolgversprechendste Kombination von beeinträchtigten Mechanismen und Therapiemodulen“, erläutertet der Psychologe. Den Fokus legt das Team auf Gruppentherapien, ergänzend werden die Inhalte auch im Einzelsetting angeboten.

Der Vortrag findet im Rahmen der Münchner Woche für Seelische Gesundheit statt.

Hinweise zur Teilnahme:
Eine Anmeldung per Mail ist nicht erforderlich. Die Zugangsdaten werden vor der Veranstaltung auf der Homepage des Instituts veröffentlicht.

Termin:

14.10.2021 19:30 - 20:30

Veranstaltungsort:

Kraepelinstr. 2-10
80804 München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin, Psychologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

05.10.2021

Absender:

Anna Hein

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69812


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).