idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
12.10.2021 - 12.10.2021 | Dresden

Digit. Pressekonferenz -weltweite Veröffentlichung der Spiele-App „Katze Q – ein Quanten-Adventure"

Am 13.10.2021 wird die Spiele-App „Katze Q“ des Exzellenzclusters ct.qmat – Komplexität und Topologie in Quantenmaterialien der Universitäten Würzburg und Dresden weltweit in App- & Play-Store veröffentlicht. Das Spiel ist kostenlos, ohne Werbung und ohne In-App-Käufe – dank Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative „Research in Germany“. Das Handyspiel ist in den Kategorien Bildung und App für den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2021 nominiert.

Nachfahren von Nobelpreisträger Erwin Schrödinger übernehmen Schirmherrschaft für Spiele-App mit Quanten-Katze
App startet mit 2 Nominierungen für Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2021

Am 13.10.2021 wird die Spiele-App „Katze Q“ des Exzellenzclusters ct.qmat – Komplexität und Topologie in Quantenmaterialien der Universitäten Würzburg und Dresden weltweit in App- & Play-Store veröffentlicht. Das Spiel ist kostenlos, ohne Werbung und ohne In-App-Käufe – dank Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative „Research in Germany“. Das Handyspiel ist in den Kategorien Bildung und App für den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2021 nominiert.

ZUR DIGITALEN PRESSEKONFERENZ AM DIENSTAG, 12.10.2021, um 14:15 Uhr LADEN WIR SIE HERZLICH EIN!

Für Interviews stehen Ihnen zur Verfügung:
• Ralph Claessen, Würzburger Sprecher des Exzellenzclusters ct.qmat
• Matthias Vojta, Dresdner Sprecher des Exzellenzclusters ct.qmat
• Philipp Stollenmayer, preisgekrönter App-Designer
• Anna Braunizer, Ur-Enkelin des Nobelpreisträgers Erwin Schrödinger, die der Spielfigur „Anna“ ihren Vornamen geliehen hat
• Leonhard Braunizer, Enkel von Erwin Schrödinger

APP
Durch die Spiele-App „Katze Q“ des Würzburg-Dresdner Exzellenzclusters ct.qmat werden die faszinierenden Phänomene der Quantenphysik zum Erlebnis. Vor allem Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren soll das Handyspiel für Physik begeistern. Angelehnt an ein populäres Gedankenexperiment der Quantenmechanik von Nobelpreisträger Erwin Schrödinger begleiten die Spieler:innen „ihre“ Katze durch die verrückte Quantenwelt und lösen mehr als 20 attraktive Denksporträtsel. Das Besondere: Die Katze ist lebendig und tot zugleich.

SCHIRMHERRSCHAFT
Immer an der Seite der jungen Spieler:innen: Anna, die Ur-Enkelin des weltbekannten Physikers und Nobelpreisträgers Erwin Schrödinger. Übers Handy hilft sie mit, Katze Q aus der verrückten Quantenwelt zu befreien. Denn in der Kiste folgt alles ganz eigenen Regeln! Gemeinsam erkunden Anna und die Spieler:innen Schrödingers Spezialgebiet: die Quantenphysik.
Die Schirmherrschaft für das Spiel haben Anna Braunizer – die echte Ur-Enkelin von Erwin Schrödinger – und ihr Vater Leonhard übernommen. Beide sind der Pressekonferenz aus Kanada zugeschaltet und stehen für Interviews (auch in deutscher Sprache) zur Verfügung.

TOMMI-NOMINIERUNGEN
Die Spiele-App „Katze Q – ein Quanten-Adventure“ wurde von der TOMMI-Fachjury für den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2021 nominiert – in den Kategorien Bildung und App. In der Begründung heißt es: „Kinder lernen spielerisch sich mit Physik auseinanderzusetzen. Fördert Interesse und Neugierde an MINT-Fächern.“ Die Verleihung findet am 24.10.2021 in der Livesendung des KIKA-Medienmagazins „Team Timster“ um 20:00 Uhr statt.

PRESSEMATERIAL
Auf unserem Mediaserver finden Sie schon jetzt vielfältiges Bild-, Text- und Videomaterial: https://www.kamibox.de/katzeQ-media
Alle Dateien dürfen zur Berichterstattung über die Spiele-App „Katze Q“ mit Urheberangabe frei verwendet werden.
Urheber Fotos: Tobias Ritz/ct.qmat, Urheber Katzen-Bilder: Philipp Stollenmayer/ct.qmat, Urheber Trailer: Philipp Stollenmayer/ct.qmat, Urheber Live-Trailer: Philipp Stollenmayer/Tobias Ritz/ct.qmat.

HINTERGRUND
Das Handyspiel wurde vom preisgekrönten App-Designer Philipp Stollenmayer gemeinsam mit dem Würzburg-Dresdner Exzellenzcluster ct.qmat – Komplexität und Topologie in Quantenmaterialien entwickelt.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt im Rahmen des Ideenwettbewerbs Internationales Forschungsmarketing* mit 100.000 Euro. Mehr Informationen dazu: https://www.ctqmat.de/de/news/2021-03-19-ganz-verspielt-deutsche-forschungs-geme...

Hinweise zur Teilnahme:
ANMELDUNG PRESSEKONFERENZ BIS 11.10.2021, 23:59 Uhr
Zugangsdaten und Pressekit per eMail an: Katja.Lesser@tu-dresden.de

Termin:

12.10.2021 ab 14:15

Anmeldeschluss:

11.10.2021

Veranstaltungsort:

Online
Dresden
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

07.10.2021

Absender:

Pressestelle TUD

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69825


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).