idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
18.11.2021 - 18.11.2021 | Bamberg

Ringvorlesung: "Die Gottesfrage und der Humanismus der Praxis"

Über "Die Gottesfrage und der Humanismus der Praxis. Karl Marx, Franz J. Hinkelammert und eine mögliche Antwort" referiert im Rahmen des Theologischen Forums Dr. Kuno Füssel (Institut für Theologie und Politik Münster).

Das Theologische Forum, eine Vortrags- und Diskussionsreihe, die an der Universität Bamberg bereits eine lange Tradition hat, beschäftigt sich im Wintersemester 2021/2022 mit dem Thema „(Un-)Gerechtigkeit!? Beteiligung des Christentums an einer (un)gerechten Welt“.

In fünf Vorträgen beschäftigen sich das Institut für Katholische Theologie und die Katholische Erwachsenenbildung des Erzbistums Bamberg mit Fragestellungen zu gerechtem Handeln im Hier und Jetzt.

Der zweite Vortrag handelt über: "Die Gottesfrage und der Humanismus der Praxis. Karl Marx, Franz J. Hinkelammert und eine mögliche Antwort". Es referiert Dr. Kuno Füssel (Institut für Theologie und Politik Münster).

Hinweise zur Teilnahme:
Die einzelnen Vorträge werden auch über das Internet via Livestream in Zoom übertragen: https://uni-bamberg.zoom.us/j/93243509748

Termin:

18.11.2021 ab 18:15

Veranstaltungsort:

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Raum U2/00.25
96047 Bamberg
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

Gesellschaft, Religion

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

12.10.2021

Absender:

Carolin Gißibl

Abteilung:

Dezernat Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69864


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).