idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
12.11.2021 - 12.11.2021 | Augsburg

Low Touch Tourism: Möglichkeiten und Potentiale für ein kontaktarmes Urlaubsangebot

Der Wunsch nach Sicherheit prägt in Zeiten von Corona das Reiseverhalten. Die Tourismusbranche leidet unter vielen pandemiebedingten Einschränkungen. Innovative Angebote eines „low touch tourism“ können hier alternative und interessante Perspektiven bieten. PD Dr. Markus Hilpert stellt Chancen und Grenzen für ein berührungsfreies Reisen vor und diskutiert diese mit Prof. Dr. Alfred Bauer.

Moderation: PD Dr. Markus Hilpert (Universität Augsburg), Dr. Bernhard Kräußlich (DVAG)Gast: Prof. Dr. Alfred Bauer (Vorsitzender Bayerisches Zentrum für Tourismus e.V. und Dekan der Fakultät Tourismusmanagement der Hochschule Kempten)

Der Vortrag ist Teil des 2. Martini-Talk der Angewandten Geographie Schwaben, der von DVAG Regionalforum Schwaben und dem Institut für Geographie der Universität Augsburg veranstaltet wird und dieses Jahr das Thema "Standorte im Krisenmodus. Wie die Corona-Pandemie Städte und Regionen verändern wird" aufgreift.

Hinweise zur Teilnahme:
Der Livestream ist unter www.martini.dvag-schwaben.de kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich. Stellen Sie auch gerne Fragen per YouTube-Chat an die Referenten (Google-Konto erforderlich).

Termin:

12.11.2021 11:00 - 11:30

Veranstaltungsort:

Digital
Augsburg
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Studierende

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geowissenschaften

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

22.10.2021

Absender:

Michael Hallermayer

Abteilung:

Stabsstelle Kommunikation und Marketing

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69957

Anhang
attachment icon Programm der Martini-Tagung 2021

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).