idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
05.11.2021 - 05.11.2021 | Frankfurt am Main (Paulskirche)

Otto-Hahn-Preisverleihung

Der Otto-Hahn-Preis 2021 geht an den Kernphysiker Klaus Blaum vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg. Die Auszeichnung wird gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) getragen. Die Verleihung im festlichen Rahmen der Frankfurter Paulskirche kann virtuell verfolgt werden.

Der Kernphysiker Prof. Dr. Klaus Blaum vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg ist diesjähriger Preisträger des Otto-Hahn-Preises 2021. Die Verleihung des Otto- Hahn-Preises der Stadt Frankfurt erfolgt am Freitag, 5. November, um 18 Uhr im festlichen Rahmen der Frankfurter Paulskirche durch die Dezernentin für Kultur und Wissenschaft Dr. Ina Hartwig. Die Laudatio hält die Heidelberger Professorin Johanna Stachel, ehemalige Präsidentin der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).

Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen. Die Übertragung kann über das Frankfurter Kulturportal https://www.kultur-frankfurt.de/livestream sowie über die Facebook-Fanpage „Frankfurt&Culture“ http://www.facebook.com/ffmculture des Kulturdezernats und den gleichnamigen YouTube-Kanal http://www.youtube.com/c/FRANKFURTCULTURE ab 18 Uhr mitverfolgt und anschließend abgerufen werden.

Die Auszeichnung, auch bekannt als der „kleine Nobelpreis“, ist mit 50.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) getragen. Die Forschungsaktivitäten von Blaum sind weit gefächert und lassen sich am besten mit dem „Studium exotischer Teilchen und Zustände“ zusammenfassen. Dazu gehören Untersuchungen an hochgeladenen Ionen, an kurzlebigen Atomkernen, an Antimaterie sowie an schwersten, künstlichen Elementen.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen: https://www.youtube.com/watch?v=ETbSEwX7x8o

Termin:

05.11.2021 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

virtuell
60311 Frankfurt am Main (Paulskirche)
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Chemie, Elektrotechnik, Physik / Astronomie, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest, Pressetermine, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

03.11.2021

Absender:

Gerhard Samulat

Abteilung:

Pressekontakt

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event70109


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).