idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.11.2021 - 16.11.2021 | Frankfurt am Main

Medizindidaktik macht Schule: Verbindungen und Unterschiede

Die Keynote von Professor Dr. Martin Fischer, Direktor des Instituts für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin am Universitätsklinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), geht auf die spezifische Rolle der Medizindidaktik ein und zeigt zugleich Lernpotenziale in Verknüpfung mit den schulischen Didaktiken und der allgemeinen Bildungsforschung auf.

Die Medizindidaktik hat sich als Fach in den letzten 15 Jahren in Deutschland dynamisch entwickelt und ist inzwischen an vielen medizinischen Fakultäten gut sichtbar. Sie beschäftigt sich mit Lehr-, Lern- und Prüfungskonzepten in der Medizin und im Gesundheitswesen, um mit den Ergebnissen von Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogrammen dazu beizutragen, die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Das Fach bedient sich dazu der Theorien und empirischen Ergebnisse der allgemeinen und medizinischen Bildungsforschung.

Ist die Medizindidaktik damit einfach eine weitere Fachdidaktik? Was unterscheidet sie von der schulischen Didaktik und welche Verbindungen gibt es? Welche Synergien und domänenübergreifende Ansätze lassen sich zeigen und welche Potentiale liegen in einer Zusammenarbeit mit der Medizindidaktik? Diesen Fragen widmet sich der Vortrag am Beispiel von Diagnosekompetenzen. An den damit verbundenen Wissensarten soll dargelegt werden, welches Lernpotential im Kanon der Medizindidaktik mit den schulischen Didaktiken und der allgemeinen Bildungsforschung besteht.

Plattform für den Vortrag ist die das digitale Konferenzjahr der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), die digiGEBF21. Die Veranstaltung wird organisiert von einem Team aus dem DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (Heike Baryga, Charlotte Dignath, Julia Dohrmann, Frank Goldhammer, Carolin Hahnel, Johannes Hartig, Mareike Kunter, Alexander Naumann, René Staab, Stefanie Sterzel) und der Universität Speyer (Katja Knuth-Herzig) sowie vielen weiteren engagierten GEBF-Mitgliedern.

Hinweise zur Teilnahme:
Der Vortrag wird live übertragen und ist während der Übertragung frei zugänglich:

https://www.youtube.com/channel/UCnkchGaMgKiI9nmniwYrIBQ

Für Teilnehmende der digiGEBF21 stehen sie anschließend auch auf der Konferenzplattform zur Verfügung.

Termin:

16.11.2021 14:00 - 15:30

Veranstaltungsort:

Die von Frankfurt am Main aus organisierte Veranstaltung findet komplett online statt.
60323 Frankfurt am Main
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin, Pädagogik / Bildung

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

11.11.2021

Absender:

Philip Stirm

Abteilung:

Referat Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event70195


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).