idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.12.2021 - 01.12.2021 | Berlin

Berliner Begegnung

„Digitalisierung im Gesundheitswesen – eine Chance für die Forschung zu Netz-hautdegenerationen?”
Nach quälend langen Anlaufschwierigkeiten der elektronischen Gesundheitskarte nimmt die Digitalisierung im Gesundheitswesen unter den neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen Fahrt auf. Die elektronische Patientenakte (ePA) wie auch das E-Rezept sind Produkte, mit denen alle Versicherten zu tun haben werden oder bereits zu tun haben.

PRO RETINA war im Vorfeld im Rahmen einer Nutzertestung zur Barrierefreiheit des E-Rezepts bei der Entwicklung mit eingebunden. Die vorgesehenen Datenflüsse zu Zwecken der Versorgung und Forschung sind im Umfang erheblich, in vielen Details noch offen.
-
Daher stellt sich die Frage: Was heißt dies in Zukunft für die Forschung zu Netzhauterkrankungen, sowohl für Forscher als auch für Betroffene? Welche Chancen können wir als Betroffene damit verbinden, worauf sollten wir als Patientenorganisation achten und hinwirken? -
-
-
Hierzu hören wir ausgewiesene Experten und kommen mit ihnen ins Gespräch.
Programm
Beginn:
17:00 Uhr
Begrüßung:
Franz Badura, politischer Referent der PRO RETINA
Impulsvorträge:
1.Prof. Dr. Till Winkler, Copenhagen Business School / FernUniversität in Hagen Digitale Gesundheit: Strategien, Infrastrukturen und notwendige Rahmenbedingungen – Erfahrungen aus Skandinavien
2.Prof. Dr. Thomas Berlage, RWTH Aachen / Fraunhofer Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Stankt Augustin Wie können Daten aus der Versorgung direkt einen wesentlichen Mehrwert für alle Patientinnen und Patienten erbringen?
3.Dr. Frank Brunsmann, PRO RETINA Erwartungen der Patientenselbsthilfe an die Digitalisierung – Traumtänzerei oder realistische Hoffnung?
-
Informationen
auch zu anderen
Veranstaltungen
finden Sie unter
4.Lena Dimde, gematik GmbH Die elektronische Patientenakte – aktueller Stand und Perspektiven für die medizinische Forschung
Diskussionsrunde:
Forschungsförderung durch Betroffene – was ändert sich durch die Digitalisierung?
Teilnehmer: Franz Badura, PRO RETINA; Prof. Dr. Thomas Berlage, RWTH Aachen / Fraunhofer Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Stankt Augustin; Dr. Frank Brunsmann, PRO RETINA; Lena Dimde, gematik GmbH; Dr. Christine Mundlos, ACHSE e. V.; Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB, FDP; Prof. Dr. Till Winkler, Copenhagen Busi-ness School / FernUniversität in Hagen

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung findet im Hybridformat statt.
Bitte geben Sie an, ob Sie in Berlin oder über Zoom teilnehmen möchten. Anmeldeschluss ist Freitag, der 26.11.2021.

Termin:

01.12.2021 17:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

Hotel AMANO Grand Central, Heidestr. 62, Raum Grand Central
10557 Berlin
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin, Politik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

15.11.2021

Absender:

Sandra Jansen

Abteilung:

Geschäftsstelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event70221

Anhang
attachment icon Flyer Berliner Begegnung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).