idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.02.2022 - 01.02.2022 | Mainz

Von der bunten Vielfalt jüdischen Lebens

Mirjam Wenzel im Gespräch mit Barbara Honigmann und Laura Cazés: Drei Frauen unterschiedlicher Herkunft, aus verschiedenen Generationen, die die Auseinandersetzung mit der jüdischen Kultur in Vergangenheit und Gegenwart verbindet, sprechen über die »bunte Vielfalt jüdischen Lebens«.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stiftung Haus des Erinnerns und dem Jüdischen Museum Frankfurt statt und kann im Livestream via Zoom und auf Youtube über www.adwmainz.de verfolgt werden.

Laura Cazés ist Leiterin der Abteilung für Kommunikation und Digitalisierung der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Als Autorin und Speakerin sind ihre Kernthemen die Diversität und Wahrnehmung jüdischer Lebenswelten in Deutschland, der Einbezug jüdischer Perspektiven in gesellschaftliche Diskursräume und die Schaffung innovativer Konzepte für und mit jüdischen Communities. Sie ist Mitinitiatorin des jährlich stattfindenden Jewish Women Empowerment Summit.

Barbara Honigmann, 1949 in Ost-Berlin geboren, arbeitete als Dramaturgin und Regisseurin. 1984 emigrierte sie mit ihrer Familie nach Straßburg, wo sie noch heute lebt. Honigmanns Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. zuletzt dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2022. In ihren Veröffentlichungen setzt sie sich immer wieder mit ihrer Herkuft und ihrer jüdischen Identität auseinander, zuletzt ›Chronik meiner Straße‹ (2015), ›Georg‹ (2019) und die Textsammlung ›Unverschämt jüdisch‹ (2021). Barbara Honigmann ist seit 2007 Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur.

Prof. Dr. Mirjam Wenzel, seit 2016 Direktorin des Jüdischen Museums in Frankfurt am Main, das unter ihrer Leitung grundlegend erneuert wurde. Sie studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Politikwissenschaft in Berlin und Tel Aviv. Von 2007 bis 2015 war sie als Abteilungsleiterin am Jüdischen Museum Berlin für die Vermittlung von jüdischer Geschichte und Kultur in digitalen und gedruckten Medien verantwortlich. 2019 wurde sie zur Honorarprofessorin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main ernannt.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung kann im Livestream via Zoom und auf Youtube über www.adwmainz.de verfolgt werden.

Termin:

01.02.2022 ab 19:00

Veranstaltungsort:

Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

19.01.2022

Absender:

Akademie der Wissenschaften und der Literatur I Mainz

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event70630


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).