idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.02.2022 - 16.02.2022 | Hamburg

Wasserstoff als Brennstoff in der Binnenschifffahrt

Die Umstellung von konventionellen auf erneuerbare Kraftstoffe ist für die maritime Branche eine drängende Aufgabe. Es wird über über einen Vorschlag für technische Bestimmungen und Anforderungen für Binnenschiffe diskutiert, die mit Wasserstoff (H2) betrieben werden.

Die Umstellung von konventionellen auf alternative Kraftstoffe im Verkehrssektor ist ein hochaktuelles Thema. Um mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten, müssen auch die bestehenden Vorschriften angepasst werden. Die Nutzung von Wasserstoff als Kraftstoff ist in der europäischen Binnenschifffahrt derzeit nicht zulässig. Pilotprojekte, in denen Binnenschiffe mit Wasserstoff und Brennstoffzellen angetrieben werden, benötigen daher Sondergenehmigungen.

Im Sommer 2021 haben wir Lloyd’s Register EMEA beauftragt, einen Vorschlag für technische Bestimmungen für Binnenschiffe, die mit Wasserstoff als Energieträger betrieben werden, zu erarbeiten. Dieser wird den Europäischen Standard der technischen Vorschriften für Binnenschiffe (ES-TRIN) ergänzen und wurde bereits dem Europäischen Ausschuss für die Ausarbeitung von Standards im Bereich der Binnenschifffahrt (CESNI) vorgestellt.

In der Veranstaltung wollen wir Ihnen zwei Praxisprojekte vorstellen, in denen Wasserstoff als Energieträger angewendet wird. Zudem informieren wir über die Roadmap der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt für eine emissionsfreie Binnenschifffahrt. Sie erhalten einen Einblick in den aktuellen Stand des Vorschriftentwurfs zu den schiffsseitigen technischen Anforderungen für das Bunkern und Lagern von Wasserstoff auf Binnenschiffen.

Programm
10:00 Uhr Begrüßung
Claus Brandt (Geschäftsführer des Deutschen Maritimen Zentrums) und Bärbel Kunze (Referentin Vorschriften und Standards)

Herausforderungen beim Bau des ersten Null-Emissions-Schubbootes mit Wasserstofftechnologie
Dr. Corinna Barthel (Schiffswerft Hermann Barthel)

Zero-emissions inland container vessel
Milinko Godjevac (Future Proof Shipping/Niederlande)

ca. 10:45 Uhr – Pause –

Emissionsfreie Binnenschifffahrt bis 2050: Antriebsanlagen auf Binnenschiffen
Peter Segieth (Zentralkommission für die Rheinschifffahrt)

Technische Vorschriften zum Einsatz von Wasserstoff als Brennstoff in der Binnenschifffahrt
Torsten Hacker (Lloyd’s Register)

Fachlich-inhaltliche Fragen/Diskussion
Ihre Ansprechpartner*innen sind die Vortragenden und die Referent*innen des Deutschen Maritimen Zentrums, Bärbel Kunze (Vorschriften und Standards) und Ralf Plump (Schiffs- und Meerestechnik)

Zusammenfassung und Schlusswort
Claus Brandt (Deutsches Maritimes Zentrum)

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung findet online über Webex Meetings statt. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 13.02.2022 über den Link auf unserer Website (Startsseite/Veranstaltungen) an.

Sie werden auf eine Veranstaltungsseite des Deutschen Maritimen Zentrums weitergeleitet, auf der Sie sich für die jeweilige Veranstaltung registrieren können. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Den Zugangslink für den Online-Tagungsraum in Webex senden wir Ihnen wenige Tage vor der Veranstaltung zu.

Termin:

16.02.2022 10:00 - 12:30

Anmeldeschluss:

13.02.2022

Veranstaltungsort:

online

Deutsches Maritimes Zentrum e.V.
Kommunikation
Hermann-Blohm-Str. 3
20457 Hamburg
E-Mail: Veranstaltungen@dmz-maritim.de
Telefon: +49 40 9999 698 - 51/ -52/ -53
Fax: +49 40 9999 698 - 43
22391 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Energie, Meer / Klima, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

07.02.2022

Absender:

Dr. Regine Klose-Wolf

Abteilung:

Kommunikation und Veranstaltungen

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event70766


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).