idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.05.2022 - 20.05.2022 | Neuburg

Fachtagung "Die große Transformation" mit Gründung des neuen Insituts für Nachhaltigkeit

Die Technische Hochschule Ingolstadt gründet das Forschungs- und Transferzentrum Nachhaltigkeit Neuburg. Angesiedelt wird es am THI-Campus in Neuburg. Der Festakt zur Gründung findet am Ende der Fachtagung „Die große Transformation – Nachhaltige Entwicklung gestalten“ statt. Zu dieser Tagung werden am Freitag, 20. Mai, in der Großen Dürnitz im Neuburger Schloss Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Vertreter aus der Wirtschaft sowie von Kommunen und interessierte Besucher zusammenkommen.

Zentraler Punkt der Fachtagung ist der Austausch, der auch im neuen Forschungs- und Transferzentrum im Mittelpunkt stehen soll. In dem THI-eigenen Institut rund um Dr. Uwe Holzhammer, Professor für Energiesystemtechnik, sollen sozial-ökologische Lösungsansätze in der Kombination mit dem technoökonomischen Wissen verknüpft werden, um die Herausforderungen einer nachhaltig gestalteten Zukunft zu meistern. Von diesen entwickelten Lösungsansätzen sollen Unternehmen sowie Kommunen, aber auch Studierenden und Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen profitieren. „Mit dem Forschungs- und Transferzentrum Nachhaltigkeit Neuburg wollen wir Akteure rund um das Thema Nachhaltigkeit bündeln, um einen Transfer in alle Gesellschaftsgruppen zu ermöglichen und somit tatkräftig den Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigeren Welt unterstützen“, sagt Prof. Dr. Uwe Holzhammer, zukünftiger Leiter von ForTraNN. Impulse aus all diesen Gesellschaftsgruppen sollen helfen, vom Wissen ins Handeln zu kommen.

Um 9 Uhr beginnt die Fachtagung, bei der es neben Fachvorträgen, interaktiven Praxislaboren sowie einem Wandelplenum auch einen Zukunftsmarkt geben wird. Dabei werden Arbeiten präsentiert, die zeigen, was aktuell schon im Bereich Nachhaltigkeit passiert. Hier wird Nachhaltigkeit in der Region und darüber hinaus greifbar.

Zur feierlichen Institutsgründung ab 16.30 Uhr wird nach einer Begrüßung durch THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober Neuburgs Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling und auch Staatssekretär Roland Weigert ein Grußwort sprechen.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch aus Planungsgründen erforderlich. Die Teilnehmenden lernen erfolgreiche Beispiele und Werkzeuge für das eigene Handeln kennen, können mit Forschenden diskutieren und so ihre Themen und Erfahrungen einbringen, neue Lösungsansätze kennenlernen und ihr Netzwerk überregional ausbauen.

Am Nachmittag gibt es ein zusätzliches Programm, das auch ohne Anmeldung besucht werden kann. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können ab circa 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Schlosshof und im Vorraum zur Großen Dürnitz ein spannendes Programm erleben. So kann unter anderem das Online-Tool zur regionalen Energiewende, der Nachhaltigkeitsparcours sowie die Nachhaltigkeits-App „THInk Green“ ausprobiert werden. In einem fahrbaren Labor gibt es außerdem die neuesten Entwicklungen in der Verkehrssicherheit für eine nachhaltige Mobilität zu entdecken.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung unter gloria.geissler-brems@thi.de

Termin:

20.05.2022 09:00 - 18:00

Anmeldeschluss:

19.05.2022

Veranstaltungsort:

Schloss Neuburg
Große Dürnitz
86633 Neuburg
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Energie, Umwelt / Ökologie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

10.05.2022

Absender:

Gloria Geissler-Brems

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event71597


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).