idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


11.10.2022 - 11.10.2022 | München

Future Districts Summit

Real Estate goes Greentech

Selbst die smartesten und nachhaltigsten Städte im 21. Jahrhundert sind nichts ohne lebendige Stadtviertel und Quartiere, die als Zukunftslabore und Vorreiter die Gesamtentwicklung einer Stadt positiv beeinflussen. Ein Quartier ist dabei ein Mikrokosmos, in dem Bevölkerung, Besuchende, Beschäftigte, Räume, Infrastrukturen, Umwelt, Wirtschaft und Veränderungsprozesse optimal zusammenhängen. Spätestens seit Corona wurde die Relevanz zukunftsfähiger Lebensräume und Nachbarschaften unübersehbar. Diese Veranstaltung nimmt dazu wichtige Trends und Entwicklungen in den Fokus und zeigt innovative Lösungsansätze aus unterschiedlichen Branchen und Disziplinen auf.

In welchen Quartieren werden wir in Zukunft leben, wohnen und arbeiten? Aktuell entstehende Stadtquartiere sind ein wichtiger Handlungsraum für die Städte von morgen zur Erprobung neuer Lösungen, zur Umsetzung von Innovation und als Ausgangspunkt zur Skalierung von Produkten, Konzepten und Diensten für klimaneutrales Leben und Arbeiten. Zugleich sind sie soziale Orte der Gesellschaft von morgen, in der ein resilienter Nutzungs-Mix immer wichtiger wird. Zusätzlich nimmt der technische Fortschritt neben dem Klimawandel in Stadt und Land immer weiter zu: entscheidend für Werthaltigkeit und Zukunftsfähigkeit werden somit Planungs-, Finanzierungs- und Betreibermodelle, die diese Veränderungen vorausdenken und wirtschaftlich sowie nutzungszentriert berücksichtigen.

Zusammen mit führenden Vertreterinnen und Vertreter aus Theorie und Praxis machen wir die urbane Transformation dort zum Thema, wo sie heute bereits geschieht. Das Münchner Werksviertel-Mitte bildet auf zehn Hektar Fläche eine neue Art von Labor-, Forschungs- und Skalierungsumgebung für vielfältige strategische Forschungsfelder der Stadt- und Quartiersentwicklung von morgen. Das ehemalige Pfanni-Gelände im Osten von München ist in dieser Größe einzigartig und für innovative Forschungs- und Demonstrationsvorhaben von hoher Bedeutung. Ideen zu Circular Economy oder Green Innovation werden dort nicht nur diskutiert, sondern auch getestet, umgesetzt und wissenschaftlich begleitet.

Die Veranstaltung nimmt die wichtigsten Trends und Entwicklungen einer zukunftsorientierten und klimagerechten Quartiers- und Immobilienentwicklung in den Blick und zeigt innovative Herangehensweisen und Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen der Branche aus unterschiedlichen Domänen und Disziplinen. Die folgenden Schwerpunkte sind vorgesehen:

Themen-Stream 1: Circular Districts

Geschlossene Kreisläufe, Urban Mining, stadtintegrierte Lebensmittelproduktion, Klimaresilienz und -adaption, autarke Quartiere und regionalisierte Wertschöpfung
Themen-Stream 2: Future Concepts and Technologies

Quartiersrobotik, Digitale Plattformen, Emissionsfreie Mobilität und Logistik, Smart Services, KI-gestützte Planungswerkzeuge, modulare Gebäudestrukturen, immersive Stadträume
Themen-Stream 3: Green Innovation Models

Impact Investing and Green Business Models, neue Nutzeransprüche für Nachhaltigkeit, Future Public Spaces, Gemeinwohlorientierung und Stadtrendite von Quartieren
Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, dynamische Marktentwicklungen und sich verändernde Nutzungs- und Wettbewerbsanforderungen erhöhen den Bedarf nach neuen Ideen im Zusammenspiel von Wirtschaft, Forschung, Start-ups und kommunalem Handeln.



Die Veranstaltung bildet den Auftakt einer jährlichen Reihe und einen direkten Zugang zu neuen Impulsen von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Industrie. Sie schafft gleichermaßen die Möglichkeit für exklusiven Austausch und Vernetzung über Branchengrenzen hinweg und bietet unmittelbare Praxis-Einblicke in die Quartiere von morgen.

Die Veranstaltung richtet sich an
Vertreterinnen und Vertreter aus der Immobilienwirtschaft, den Bereichen Investition, Planung und Entwicklung, von Versorgern und Technologieprovidern, Corporates und Betreibern, Städten und Verwaltung sowie Start-ups

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
M.Sc. Patrick Ruess
Smart Urban Environments

Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2201
patrick.ruess@iao.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Steffen Braun
Leiter Forschungsbereich Stadtsystem-Gestaltung

Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Telefon +49 711 970-2022
steffen.braun@iao.fraunhofer.de

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnahmegebühr
Vertreter und Vertreterinnen aus Unternehmen | 495 €
Vertreter und Vertreterinnen aus Kommunen und Start-Ups | 95 €

Stornierung
bis 13.09.2022 | 75 €
ab 14.09.2022 | volle Teilnahmegebühr

Anmeldung:
https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Termin:

11.10.2022 10:00 - 17:00

Veranstaltungsort:

Forum
Werksviertel-Mitte München, Design Offices München Atlas, Rosenheimer Str. 143C
81671 München
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Gesellschaft, Informationstechnik, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

04.07.2022

Absender:

Juliane Segedi

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72033


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).