idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


16.09.2022 - 16.09.2022 | Hoppstädten-Weiersbach

Internationale Konferenz zum Stand der Batterietechnik für Nutzfahrzeuge

Am 16.09.2022 findet am Umwelt-Campus Birkenfeld eine halbtägige internationale Konferenz zum Stand der Batterietechnik für Nutzfahrzeuge statt.

Gleichzeitig ist dies auch die Abschlussveranstaltung des EU-Projekts VEHICLE, bei dem von der Batteriegruppe am Umwelt-Campus das Alterungsverhalten von Lithium-Ionen-Batterien in simulierten Einsatzprofilen untersucht wurde.

Eingeladene Beiträge der in Rheinland-Pfalz ansässigen Unternehmen Volvo Construction Equipment Germany und Daimler Truck beleuchten den Stand der praktischen Fahrzeugentwicklung.

Details zur Registrierung und das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben.

Es wird um Anmedlung mit Name und Firmenzugehörigkeit per E-Mail an: g.hoogers@umwelt-campus.de gebeten.

Hinweise zur Teilnahme:
Name und Firmenzugehörigkeit per E-Mail an:

g.hoogers@umwelt-campus.de

Termin:

16.09.2022 09:00 - 13:00

Anmeldeschluss:

15.09.2022

Veranstaltungsort:

Hochschule Trier | Umwelt-Campus Birkenfeld

Campusallee
Gebäude 9924 | Raum ZN005

55768 Hoppstädten-Weiersbach
55768 Hoppstädten-Weiersbach
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wirtschaftsvertreter

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Energie, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

31.08.2022

Absender:

Tanja Loch-Horn

Abteilung:

Referat für Öffentlichkeitsarbeit Umwelt-Campus

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72320

Anhang
attachment icon Einladungsschreiben

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).