idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


19.10.2022 - 19.10.2022 | München

Können Demokratien (noch) Großprojekte?

Viele Städte in Deutschland haben in den vergangenen Jahren die gleiche Erfahrung gemacht: Großprojekte unterschiedlichster Art sind entweder deutlich teurer geworden als geplant, haben länger für die Umsetzung gebraucht oder sind ganz gescheitert – anfangen von Stuttgart 21 über die Elbphilharmonie bis hin zu Großveranstaltungen wie den Olympischen Spielen. Dabei zeigt sich, dass gerade auf lokaler Ebene die Bürger*innen oftmals skeptisch gegenüber Großprojekten und Großveranstaltungen sind.

Diskutiert werden soll an diesem Abend, ob solche Projekte und Veranstaltungen dann überhaupt noch umgesetzt werden können. Was sind Faktoren ihres Scheiterns oder Gelingens? Wie kann in Demokratien Zustimmung für Großprojekte gewonnen werden?

Teilnehmer*innen

Katharina Schulze, MdL (Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/ Die Grünen im Bay. Landtag; Sprecherin NOlympia München)

Prof. Fritz Auer (Bürogründer Auer Weber; ehemals Partner in Behnisch & Partner)

Moderation: Prof. Dr. Michael Reder (HFPH)

Reihe „Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung“

Bis heute gelten die Olympischen Spiele in München als Meilenstein in Sachen Stadtentwicklung und Demokratisierung. Im Rahmen des Programms zu „50 Jahre Olympische Spiele in München“ beleuchtet eine Veranstaltungsreihe im kommenden Herbst die mit diesem Jubiläum verbundenen Fragen in einem größeren Zusammenhang: historisch und aktuell, lokal und international, vielschichtig und kontrovers. Gemeinsam haben die Hochschule für Philosophie München (HFPH), das Münchner Stadtmuseum, das Institut für Stadtgeschichte und Erinnerungskultur sowie Public Art München ein dialogisch ausgerichtetes Programm entwickelt, in dem sich die historische Rückschau mit gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart und Zukunft verbindet.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

19.10.2022 19:30 - 21:00

Veranstaltungsort:

Aula der Hochschule für Philosophie München
Kaulbachstraße 31
80539 München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Politik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

14.09.2022

Absender:

Dr. Ludwig Jaskolla

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72444


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).