idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


01.12.2022 - 02.12.2022 | Berlin

Zusammen ist man weniger allein - Interkommunale Kooperation von der Idee zum Projekt

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadt- und Regionalentwicklung, Stadtplanung, Infrastruktur, Verkehr und Soziales, Planungsbüros sowie Ratsmitglieder

Darum geht's…
Rechtliche und planerische Instrumente der interkommunalen Kooperation sowie zum Ausgleich der Lasten und Nutzen von Wachstum und Entwicklung zwischen Kommunen sind grundsätzlich in ausreichendem Umfang vorhanden. Und kaum eine Kommune bestreitet, dass die meisten Probleme in den Stadtregionen im engeren Miteinander der Kommunen besser gelöst werden könnten.
Dennoch ändert sich in den meisten Regionen nur wenig: Viele gut gedachte und gemachte Konzepte verschwinden in Schubladen, Kooperationen erfolgen eher punktuell, und die gemeinsamen Projekte bleiben klein und überschaubar.
In vielen Städten und Gemeinden wird interkommunale Zusammenarbeit noch immer als nachrangige Strategie und Zusatzaufgabe wahrgenommen, zumal sich ihr Start häufig als schwierig erweist.
Ob und wie zahlreich die vorhandenen und funktionierenden interkommunalen Kooperationen, die langjährigen Erfahrungen und das gegenseitige Vertrauen stärker als treibende Kraft für eine abgestimmte regionale Entwicklung wirken können, ist nicht einfach zu beantworten.
Wie kann interkommunale Kooperation angeschoben werden? Wer übernimmt die Initiative und geht den ersten Schritt? Wie gestaltet sich das Miteinander von Kommunen und regionalen Institutionen? Welche Formate versprechen einen kommunalen Mehrwert? Können regionale Projekte ein Treiber der Kooperation sein? Hieran anknüpfend werden im Seminar in einem Mix aus Vorträgen, Diskussionen und Erfahrungsaustausch Themen und Spielarten der Kooperation sowie Akteure und Institutionen im Fokus der Zusammenarbeit näher betrachtet.

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnahmegebühr
Für Mitarbeiter*innen aus den Stadtverwaltungen,
städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
• 255,– Euro für Teilnehmer*innen aus Difu-Zuwenderstädten
• 385,– Euro für Teilnehmer*innen aus den Mitglieds-
kommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGOs.

Für alle übrigen Teilnehmer*innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Termin:

01.12.2022 ab 10:00 - 02.12.2022 15:30

Anmeldeschluss:

16.11.2022

Veranstaltungsort:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Gesellschaft, Politik, Verkehr / Transport

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

20.09.2022

Absender:

Sylvia Koenig

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72512

Anhang
attachment icon Flyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).