idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


05.10.2022 - 05.10.2022 | Darmstadt

20 Jahre Theaterticket – Bundesweit erstmals in Darmstadt – Pressegespräch am Mittwoch, 05.10., 11h

Vor 20 Jahren ging in Darmstadt der Vorhang auf für eine bundesweite Premiere: Seit dem Wintersemester 2002/03 können Studierende der Hochschule Darmstadt (h_da) kostenfrei Vorführungen im Staatstheater Darmstadt besuchen. Damals ein deutschlandweites Novum, inzwischen haben Hochschulen und Universitäten in ganz Deutschland das Theaterticket adaptiert. In Darmstadt ist es zum Kulturticket für Darmstädter Studierende herangewachsen, mit weiteren Theatern und dem Hessischen Landesmuseum an Bord.

Wie entstand das Ticket? Wie ist es heute ausgestaltet? Darüber möchten wir Sie gerne bei einem Pressegespräch informieren: am Mittwoch, 05.10., um 11 Uhr im Glaskasten der h_da (Hochhaus, EG).

Mit dabei sind die beiden Initiatoren des bundesweit ersten Theatertickets: Aus Karlsruhe kommt Michael Obermeier, seinerzeit Geschäftsführender Direktor am Staatstheater Darmstadt, zudem begrüßen wir Bastian Ripper, damals Finanzreferent im AStA der h_da. Sie berichten von der Idee, der Entstehungsphase und vom Start des Theatertickets.

Im Gespräch mit den heutigen Partnern des Kulturtickets erfahren wir, was das Ticket inzwischen beinhaltet und welche Erfahrungen die beteiligten Einrichtungen machen: Aus dem Staatstheater Darmstadt nimmt teil der Künstlerische Betriebsdirektor Søren Schuhmacher und aus dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt die stellvertretende Direktorin Julia Hillebrand. Von den am Kulturticket beteiligten Freien Theatern (Hoffart Theater, Theater im Pädagog und Theater Moller Haus) spricht Angelina Dalinger, Vorstandsmitglied im Verein Freie Szene Darmstadt e.V.

Aus Studierendensicht ordnet Anke Wiertelorz das Ticket ein, sie ist Geschäftsführerin des AStA der h_da. Klaus Lavies, Leiter des Theater im Pädagog, macht mit einer Performance den Auftakt zu einer Reihe von kurzen Gastauftritten auf dem Campus der Hochschule Darmstadt, mit denen die Kulturticket-Partner im November Studierende zum Jubiläum und zum Ticketangebot informieren.

Was?
Pressegespräch zu „20 Jahre Theaterticket“

Wann?
Mittwoch, 05.10.2022, 11 Uhr

Wo?
Hochschule Darmstadt
Glaskasten im Hochhaus, Schöfferstraße 3
64295 Darmstadt

Wer?
Michael Obermeier, bis 2007 Geschäftsführender Direktor am Staatstheater Darmstadt, Initiator des bundesweit ersten Theatertickets

Bastian Ripper, bis 2005 Finanzreferent im AStA der Hochschule Darmstadt (h_da), Initiator des bundesweit ersten Theatertickets

Angelina Dalinger, Vorstandsmitglied im Verein Freie Szene Darmstadt e.V.

Julia Hillebrand, stellvertretende Direktorin des Hessischen Landesmuseums Darmstadt

Klaus Lavies, Leiter des Theater im Pädagog, Darmstadt

Søren Schuhmacher, Künstlerischer Betriebsdirektor am Staatstheater Darmstadt

Anke Wiertelorz, Geschäftsführerin des AStA der Hochschule Darmstadt

Hinweise zur Teilnahme:
Freuen würden wir uns über eine kurze Anmeldung Ihrerseits bis Dienstag, 04.10., an presse@h-da.de

    Weitere Informationen:
  • http://Hochschule Darmstadt

Termin:

05.10.2022 11:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

Hochschule Darmstadt
Hochhaus
Glaskasten im EG
Schöfferstraße 3
64295 Darmstadt
64295 Darmstadt
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Kunst / Design, Musik / Theater

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

27.09.2022

Absender:

Simon Colin

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72575


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).