idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


19.10.2022 - 20.10.2022 | Berlin

International Conference: Hannah Arendts “The Origins of Totalitarianism"

Auf der internationalen Tagung diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen erstmals Hannah Arendts Totalitarismusbuch als Teil der Kritischen Gesamtausgabe im Wallstein-Verlag.

Veranstalter:
Freie Universität Berlin, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

Die Tagung wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Fritz Thyssen Stiftung

Tagungssprache: Englisch

Hannah Arendts Hauptwerk "The Origins of Totalitarianism" (1951) war ein Meilenstein in der Werkbiographie von Hannah Arendt und für die Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts. Das Buch machte Arendt praktisch über Nacht zu einer öffentlichen Intellektuellen; heute gilt es als eines der bedeutendsten Werke des 20. Jahrhunderts. Obwohl Arendt nicht die erste war, die das Adjektiv "totalitär" verwendete, wenn sie von Nazideutschland oder der Sowjetunion unter Stalin sprach, sollte ihre Totalitarismustheorie auf lange Sicht die einflussreichste bleiben. Da Arendt damit in ihrer Zeit nicht nur einen akademischen Diskurs, sondern auch eine Debatte über das Wesen kommunistischer Diktaturen befeuerte, wurde das Buch in Zeiten des Kalten Kriegs bald selbst zum Politikum. Heute wiederum sind viele von Arendts Thesen von erschütternder Aktualität.

ENGLISH VERSION

"The Origins of Totalitarianism", first published in 1951, was a milestone in the professional biography of Hannah Arendt; likewise it was a milestone in the intellectual history of the 20th century. The book turned Arendt into a public intellectual virtually overnight. Though she was not the first person to use the adjective "totalitarian" when speaking of Nazi Germany and the Soviet Union under Stalin, she wrote the one book on totalitarianism that would, in the longue durée, become the most influential one by far. It is now considered one of the most important books of the 20th century. With it, Arendt had intervened not only in an academic discourse, but also in a highly current debate on the nature of communist rule and history which is why it soon got tangled up in Cold War politics. Today, her insights into the origins of totalitarianism have a haunting timeliness.

Program on the Website ZZF Potsdam:
https://zzf-potsdam.de/de/veranstaltungen/hannah-arendts-origins-totalitarianism

or Flyer (pdf)

Hinweise zur Teilnahme:
Ohne Anmeldung

Termin:

19.10.2022 ab 12:30 - 20.10.2022 16:00

Veranstaltungsort:

Freie Universität Berlin
Seminarzentrum, L116
Otto-von-Simson-Straße 26

Keynote:
Freie Universität Berlin
Hörsaal 1A
Habelschwerdter Allee 45 (Rostlaube)
14195 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

06.10.2022

Absender:

Marion Schlöttke

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72631

Anhang
attachment icon Flyer Conference Origins of Totalitarianism

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).