idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


11.09.2008 - 14.09.2008 | Weimar

Aufarbeitung totalitärer Erfahrungen und politische Kultur - Die Bedeutung der Aufarbeitung des SED-Unrechts für das Rechts- und Werteverständnis im wiedervereinigten Deutschland

Die Aufarbeitung totalitärer Erfahrungen wird von der politischen Kultur eines Landes geprägt und wirkt auf diese Kultur unmittelbar zurück: Das Rechts- und Werteverständnis der Bürger bleibt nicht unbeeinflusst von der Art und Weise, wie Regierung, Justiz, Parteien, Wissenschaft und der öffentliche Diskurs im allgemeinen mit politisch motiviertem Unrecht der Vergangenheit umgehen. Anlässlich des bevorstehenden 20. Jahrestages der friedlichen Revolution in der DDR soll im Rahmen dieser Tagung der Prozess der Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit in seiner Wechselwirkung mit der politischen Kultur in Deutschland untersucht werden.

Eine Tagung der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens (DGEPD), der Stiftung Ettersberg (Weimar) und der Universität Passau

PROGRAMM

Donnerstag, 11. September 2008

18.30 Uhr
Eröffnungsvortrag
Aufarbeitung und demokratische Kultur
Freya Klier, Berlin

20 Uhr
Empfang

Freitag, 12. September 2008

9.00 Uhr
Begrüßung

I. Politische Kultur - Konzept und Empirie
Moderation: Hendrik Hansen, Passau

9.15 Uhr
Zum Konzept der politischen Kultur
Birgit Schwelling, Frankfurt/Oder

10.15 Uhr
Kaffeepause

10.40 Uhr
Aufarbeitung und politische Kultur im wiedervereinigten Deutschland - Empirische Ergebnisse
Karl Schmitt, Jena

11.40 Uhr
Normative Maßstäbe diktaturgeschichtlicher Aufarbeitung
Heinrich Oberreuter, Tutzing/Passau

12.45 Uhr
Mittagessen

II. Aufarbeitung und politische Kultur - die vergleichende Perspektive
Moderation: Hans-Joachim Veen, Trier/Weimar

14.30 Uhr
NS-Aufarbeitung und politische Kultur
Hans-Ulrich Thamer, Münster
DDR-Aufarbeitung und politische Kultur
Rainer Eckert, Leipzig

16.30 Uhr
Kaffeepause

17.00 Uhr
Aufarbeitung und politische Kultur in Polen
Klaus Ziemer, Warschau/Trier

18.00 Uhr
Aufarbeitung und politische Kultur in Ungarn
Mária Schmidt, Budapest

19.00 Uhr
Abendessen

Samstag, 13. September 2008

III. Politische Akteure im Aufarbeitungsprozeß und politische Kultur im wiedervereinigten Deutschland
Moderator: Clemens Kauffmann, Erlangen (angefragt)

9.00 Uhr
Die Bedeutung der "Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR" für die politische Kultur in Deutschland
Marianne Birthler, Berlin

10.00 Uhr
Die Rolle der Enquete-Kommissionen des Deutschen Bundestages "Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland" und "Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozeß der deutschen Einheit"
Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, Berlin

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Rehabilitierung politisch Verfolgter in der DDR und politische Kultur/Rechtskultur
Oliver Lembcke, Jena

12.30 Uhr
Mittagspause

Fortsetzung von Teil III
Moderation: Joachim Rückert, Frankfurt am Main

14.30 Uhr
Strafrechtliche Aufarbeitung des DDR-Unrechts und Rechtskultur
Friedrich Dencker, Münster

15.30 Uhr
Die politische und rechtliche Behandlung der Enteignungen im Zeitraum 1945-49 nach der Wiedervereinigung
Peter Armbrust, Hannover

16.30 Uhr
Kaffeepause

IV. Politikwissenschaft, totalitäre Erfahrung und politische Kultur

17.00 Uhr
Über die Unterschiede im Umgang mit der NS- und der DDR-Vergangenheit in der deutschen Politikwissenschaft
Eckhard Jesse, Chemnitz

18.00 Uhr
Aufarbeitung totalitärer Erfahrungen als Aufgabe der politischen Philosophie
Barbara Zehnpfennig, Passau

19.00 Uhr
Abendessen

Sonntag, 14. September 2008

9.30 Uhr
Führung durch die Gedenkstätte Buchenwald mit Schwerpunkt "Speziallager Nr. 2"
Leitung: Bodo Ritscher, Weimar

Anschließend: Abreise

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

11.09.2008 - 14.09.2008

Veranstaltungsort:

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)
Kulturraum (Gebäude "Mensa", 1. Stock)
Jenaer Straße 2-4
99425 Weimar
Thüringen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Politik, Recht

Arten:

Eintrag:

05.08.2008

Absender:

Prof. Dr. Hans-Joachim Veen

Abteilung:

Geschäftsführung

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event24265


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).