idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo

21.03.2017 - 24.03.2017 | München

Themen der Pressekonferenzen zum 134. Chirurgenkongress in München

Einladung zu den Pressekonferenzen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) anlässlich des 134. Chirurgenkongresses
vom 21. März bis 24. März 2017, ICM – Internationales Congress Center München, Messegelände, Am Messesee, 81829 München

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und -vertreter,

Ärzte und Pfleger arbeiten am Limit. Erste Untersuchungen belegen, dass Deutschland bei der Personalausstattung in Kliniken international zunehmend abfällt. Welche Konsequenzen das hat, diskutiert unter anderem der 134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) vom 21. bis 24. März 2017 in München unter dem Motto „Verantwortung, Vertrauen, Sicherheit“.

Zu weiteren Themen zählen beispielsweise Schwerstverletzungen bei Amokläufen und Terroranschlägen, Alterschirurgie, Stammzellforschung, Immun- und molekulare Therapie sowie Methoden der Krampfaderbeseitigung ohne Skalpell. Darüber hinaus werden schwere Nebenwirkungen von Osteoporose-Medikamenten auf die Kieferknochen, die Auswirkungen des Brexit auf operative Fächer, das neue Ultraschall-Screening der Bauchschlagader und „Choosing Wisely“ in der Chirurgie diskutiert. Die DGCH präsentiert zudem den Gedenkband „Deutsche Gesellschaft für Chirurgie 1933-1945. Die Verfolgten“, der erstmals 308 deutsche Chirurginnen und Chirurgen jüdischen Glaubens bzw. Herkunft portraitiert. Neu ist auch eine Initiative, die Angehörige von Organspendern unterstützen will – der Verein „Netzwerk Spenderfamilien“ stellt sich auf einer der Kongress-Pressekonferenzen vor.

Wir laden Sie herzlich zu den Pressekonferenzen und zum Chirurgenkongress ein und freuen uns, Sie in München zu treffen. Das Programm der Pressekonferenzen mit den Themen und Experten finden Sie unten stehend. Um Ihre Teilnahme zu bestätigen, akkreditieren Sie sich bitte per E-Mail oder Fax. Bei Rückfragen können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre DGCH-Pressestelle
Kerstin Ullrich

Zum Online-Tagungsprogramm: http://chirurgie2017.de/pdf/DGC_2017_Tagungsprogramm.pdf

****************************************************************
Eröffnungs-Pressekonferenz
Dienstag, 21. März 2017, 12.00 bis 13.00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München, Saal 22b, Messegelände, Am Messesee, 81829 München

Themen und Referenten:

++ Verantwortung, Vertrauen, Sicherheit – die Chirurgie, ein Fach mit Besonderheiten: Warum Chirurgen Alarm schlagen
Professor Dr. med. Tim Pohlemann
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) 2016/2017; Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg/Saar

++ Novellierung der Musterweiterbildungsordnung: Ist eine Facharztsäule Allgemeinchirurgie noch zeitgemäß?
Professor Dr. med. Dr. h. c. Hans-Joachim Meyer
Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Berlin; Präsident des Berufsverbands der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC), Berlin

++ Überblick über wichtige Sitzungen und Themen der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie auf dem Kongress
Professor Dr. med. Dietmar Lorenz
Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV); Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Sana Klinikum Offenbach GmbH

++ Wenn Kinderpatienten erwachsen werden - Transition in der Kinderchirurgie
PD Dr. med. Barbara Ludwikowski
Kongresspräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH); Chefärztin der Kinderchirurgie und Kinderurologie
sowie
Dr. med. Mechthild Sinnig
Ärztliche Leitung des Zentrums für schwerbrandverletzte Kinder
Beide: Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT, Hannover

++ Gefahr für die Kieferknochen durch schwere Nebenwirkungen: Welche Folgen haben Osteoporose-Medikamente und Antikörper-Therapie im Mundraum?
Professor. Dr. med. Dr. med. dent. Michael Ehrenfeld
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG); Direktor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Klinikum der Universität München

++ Was bedeutet der Brexit für die europäische (Thorax-)Chirurgie? – Kooperation auf internationaler Ebene
Dr. med. Gunda Leschber
Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT); Chefärztin der Klinik für Thoraxchirurgie, Evangelische Lungenklinik Berlin gGmbH

***************************************************************************************************
Pressekonferenz
Mittwoch, 22. März 2017, 12.00 bis 13.00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München, Saal 22b, Messegelände, Am Messesee, 81829 München

Themen und Referenten:

++ Terror in Deutschland: Notwendigkeit einer zivil-militärischen Zusammenarbeit
Professor Dr. med. Tim Pohlemann
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) 2016/2017; Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg/Saar

++ Qualitätsindikatoren in der Neurochirurgie
Professor Dr. med. Volker Tronnier
Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC); Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

++ Thoraxchirurgie: Anspruch des Patienten auf Expertenstandard rund um die Uhr
Dr. med. Gunda Leschber
Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT); Chefärztin der Thoraxchirurgischen Klinik, Evangelische Lungenklinik Berlin – Krankenhausbetriebs gGmbH

++ Interdisziplinäre Herzteams für bestmögliche Patientenbehandlung bei Herzklappenerkrankungen
PD Dr. med. Wolfgang Harringer
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG); Direktor der Klinik für Herz- Thorax- und Gefäßchirurgie, Städtisches Klinikum Braunschweig

++ Spezialisierung und Mindestmengen – Voraussetzung für Verantwortung, Vertrauen und Sicherheit in der orthopädischen Chirurgie
Professor Dr. med. Werner Siebert
Zweiter Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC); Ärztlicher Direktor, Vitos Orthopädische Klinik Kassel gGmbH

++ Vorstellung des neuen Gedenkbandes „Deutsche Gesellschaft für Chirurgie 1933-1945. Die Verfolgten.“
Professor Dr. med. Hans-Ulrich Steinau
Senator auf Lebenszeit der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
sowie
Dr. phil. Rebecca Schwoch
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

****************************************************************
Pressekonferenz
Donnerstag, 23. März 2017, 12.00 bis 13.00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München, Saal 22b, Messegelände, Am Messesee, 81829 München

Themen und Referenten:

++ Der Chirurg – kein Arzt wie jeder andere: Welche Anforderungen stellt die Chirurgie an den Nachwuchs?
Professor Dr. med. Tim Pohlemann
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) 2016/2017; Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg/Saar

++ Alterschirurgie: Herausforderungen in der chirurgischen Versorgung
Professor Dr. med. Raymund Horch
Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC); Direktor der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

++ Der 5-Punkte-Plan der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie: Pilotkurs „Terrormedizin“
Professor Dr. med. Ingo Marzi
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) sowie der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU); Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
am Universitätsklinikum Frankfurt/Main

****************************************************************
Pressekonferenz
Freitag, 24. März 2017, 12.00 bis 13.00 Uhr
ICM – Internationales Congress Center München, Saal 22b, Messegelände, Am Messesee, 81829 München

Themen und Referenten:

++ Mehr Vertrauen, mehr Transplantate: Warum wir eine Betreuung für Angehörige von Organspendern brauchen
Professor Dr. med. Tim Pohlemann
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) 2016/2017; Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg/Saar
sowie
Marita Donauer
Angehörige eines Organspenders wie –empfängers; Mitglied des neu gegründeten Vereins „Netzwerk Spenderfamilien“

++ Operieren oder Abwarten – wie sollen sich Männer nach dem Screening auf ein Aneurysma der Bauchschlagader entscheiden?
Professor Dr. med. Thomas Schmitz-Rixen
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG); Direktor der Klinik für Gefäß- und Endovascularchirurgie und des Universitären Wundzentrums, Universitätsklinikum Frankfurt am Main

++ Ist eine „Choosing wisely“-Initiative auch in der Chirurgie wirklich notwendig?
Professor Dr. med. Dr. h. c. Hans-Joachim Meyer
Präsident des Berufsverbands der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC), Berlin; Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Berlin;

****************************************************************

Kontakt für Journalisten:
Pressestelle Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
Kerstin Ullrich
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-641
Telefax: 0711 8931-167
E-Mail: ullrich@medizinkommunikation.org
http://www.chirurgie2017.de, http://www.dgch.de

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

21.03.2017 - 24.03.2017

Veranstaltungsort:

ICM – Internationales Congress Center München, Saal 22b, Messegelände, Am Messesee, 81829 München
München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

17.03.2017

Absender:

Kerstin Ullrich

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57062


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay