1. Konferenz zur nachhaltigen chemischen Konversion in der Industrie

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


20.11.2017 - 21.11.2017 | Düsseldorf

1. Konferenz zur nachhaltigen chemischen Konversion in der Industrie

Kohlenstoffdioxid, das in der Industrie anfällt, kann unter Verwendung erneuerbarer Energie fossile Rohstoffe in der Chemieindustrie ersetzen. In dem seit einem Jahr laufenden und vom BMBF geförderten Projekt Carbon2Chem® entwickeln 19 Partner Technologien und Strategien um einen Beitrag zum Klimaschutz sowie zur nachhaltigen Standortsicherung energieintensiver Industrien zu leisten. Vorgehensweise und vorliegende Ergebnisse sind wesentlicher Bestandteil dieser ersten Konferenz.

Kohlenstoffdioxid, das in der Industrie anfällt, kann unter Verwendung erneuerbarer Energie fossile Rohstoffe in der Chemieindustrie ersetzen.

Unter der Koordination der thyssenkrupp AG aus Essen, dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr und dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT aus Oberhausen haben sich weitere 16 namhafte Partner aus Wirtschaft und Forschung branchenübergreifend zusammengeschlossen. In dem seit nunmehr einem Jahr laufenden und vom BMBF geförderten Projekt Carbon2Chem® entwickeln sie Technologien und Strategien um einen Beitrag zum Klimaschutz sowie zur nachhaltigen Standortsicherung energieintensiver Industrien zu leisten.

Der Weg dorthin ist nur innerhalb einer cross-industriellen Kooperation zu meistern, unterschiedliche Kompetenzen sind erfolgreich zu bündeln und zu einem neuen System zu vereinen. Vorgehensweise und vorliegende Ergebnisse sind wesentlicher Bestandteil dieser ersten Konferenz.

Wir laden Sie herzlich ein, das Projekt Carbon2Chem® mit seinen Partnern und Förderern aus Politik, Industrie und Forschung kennenzulernen und zu diskutieren.

Veranstalter

Fraunhofer UMSICHT ist durch die Bereitstellung und den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in Unternehmen, Gesellschaft und Politik Wegbereiter einer nachhaltigen Energie- und Rohstoffwirtschaft. Die Balance von wirtschaftlich erfolgreichen, sozial gerechten und umweltverträglichen Entwicklungen steht dabei im Fokus.

Das MPI für Chemische Energiekonversion erforscht vorrangig die grundlegenden chemischen Prozesse der Energieumwandlung. Interdisziplinarität ist für dieses Ziel Voraussetzung. Die Gebiete der heterogenen und homogenen Katalyse sowie der biophysikalischen Chemie werden im Zusammenspiel mit modernsten experimentellen und theoretischen Analysemethoden miteinander kombiniert.

Als diversifizierter Industriekonzern hat thyssenkrupp die Möglichkeit, vielfältige Wachstumschancen wahrzunehmen und gleichzeitig die Stabilität seines Geschäftes in einem volatilen Umfeld zu erhöhen. Die effiziente Nutzung von Ressourcen und die nachhaltige Produktion umweltschonender Güter sind eine Selbstverständlichkeit.

Mehr Information und Programm: https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/messen-veranstaltungen/2017/carbon2chem-kon...

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnehmerkreis

Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie alle Projektbeteiligten.

Programm

Den Programmablauf entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer. https://www.umsicht.fraunhofer.de/content/dam/umsicht/de/dokumente/veranstaltung...

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 30. Oktober 2017 per Brief oder Fax mit dem Formular des Programmflyers an oder benutzen Sie unsere Online-Anmeldung. https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/messen-veranstaltungen/2017/carbon2chem-kon...

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kosten

Externer Teilnehmer: 250 € (Early-Bird-Tarif bis 30.9.2017: 200 €)
Projektpartner: 90 €

Kontakt

Christina Demmer
Assistenz
Fraunhofer UMSICHT - Geschäftsstelle Carbon2Chem®

Osterfelder Str. 3 | 46047 Oberhausen
Telefon +49 208 8598-1522 (vormittags)
Fax +49 208 8598-1289
E-Mail: christina.demmer@umsicht.fraunhofer.de

Veranstaltungsort


Düsseldorf
Lindner Congress Hotel Düsseldorf,
Lütticher Straße 130, 40547 Düsseldorf

Termin:

20.11.2017 ab 12:00 - 21.11.2017 17:00

Anmeldeschluss:

30.10.2017

Veranstaltungsort:

Lindner Congress Hotel Düsseldorf
Lütticher Straße 130

Anfahrt/Parkplätze
http://www.lindner.de/duesseldorf-congress-hotel/informieren/anreise-lage.html
40547 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Chemie, Energie, Maschinenbau, Umwelt / Ökologie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

01.08.2017

Absender:

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann

Abteilung:

Abteilung Public Relations

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58094

Anhang
attachment icon Programmflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay