idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo

11.05.2021 - 11.05.2021 | Greifswald

Wiborg: Vom Macao der Hanse zu einem Gashafen Russlands

Öffentlicher Abendvortrag von Dr. Robert Schweitzer (Vorsitzender des Forschungsausschusses der Aue-Stiftung Helsinki) mit Kurzfilm und Musik „Vyborg – Ein Kennenlernabend zur Partnerstadt Greifswalds“ im Rahmen des Nordischen Klangs 2021

Wiborg ist heute eine russische Mittelstadt westlich Petersburgs, am Beginn der Gas-Pipeline Nordstream. Zur Hansezeit lag es auf der Route, auf der bei Embargos der Russlandhandel lief. 1293 von Schweden auf Novgoroder Gebiet gegründet, 1710 von Peter dem Großen erobert kam die Handelsstadt bis 1940/44 zum seit 1809 im Russischen Reich autonomen und 1917 unabhängigen Finnland. Wiborg war Finnlands zweitgrößte Stadt, in der man neben Finnisch auch schwedisch, deutsch und russisch sprach. Die deutsche Minderheit (1812: 12,5%) war lange führend. Nach der Umsiedlung 1944 zogen Menschen aus der gesamten Sowjetunion dorthin. Wiborg, touristisch attraktiv, steht im Schatten Petersburgs.

Robert Schweitzer war Stv. Direktor der Stadtbibliothek Lübeck und Lehrbeauftragter für Osteuropäische Geschichte in Stuttgart und Hamburg. Er forscht zur Autonomie Finnlands im Zarenreich und der russischen Nationalitätenpolitik. Bei der Aue-Stiftung (Helsinki) ist er seit 1991 ehrenamtlich für die Forschungsaktivitäten zuständig mit dem Spezialgebiet „Geschichte der Deutschen in Finnland“ (Publikationen: Lübecker in Finnland, Die Wiborger Deutschen, 200 Jahre deutsche Finnlandbegeisterung (Hrsg.). Er ist Mitorganisator der sog. „Tallinner Symposien“ zur Geschichte und Kultur im Europäischen Nordosten.

anschließend Kurzfilm „Deutsche Spuren in Vyborg“ und Musik aus Vyborg: „VERESK“
Moderation: Dr. Christian Suhm

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

11.05.2021 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

14.04.2021

Absender:

Priscilla Primpke

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event68435


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).