idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo

26.06.2022 - 29.06.2022 | Kiel

2022 IEEE 13th International Symposium: Power Electronics for Distributed Generation Systems

Die Rolle der Leistungselektronik für die Energiewende ist das Thema der Konferenz „Power Electronics for Distributed Generation Systems“ (PEDG), die vom 26. - 29. Juni 2022 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) stattfindet. Über 200 englischsprachige Vorträge, kleine Workshops und eine begleitende Industriemesse geben Einblick in die aktuelle Forschung zur Leistungselektronik für Stromnetze, Energiespeicher und grüne Energieträger wie Wasserstoff.

Die Energieversorgung komplett auf erneuerbare Energien umzustellen, ist die große Herausforderung der nächsten Jahre. Für intelligente Stromnetze, die sich an eine dynamische, dezentrale Energieerzeugung anpassen, braucht es effiziente und zuverlässige leistungselektronische Bauteile. Die Rolle der Leistungselektronik für die Energiewende ist das Thema der Konferenz „Power Electronics for Distributed Generation Systems“ (PEDG), die vom 26. - 29. Juni 2022 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) stattfindet. Mit seiner 13. internationalen Tagung bringt der weltweite Berufsverband für Elektrotechnik IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Industrie zusammen. Über 200 englischsprachige Vorträge, kleine Workshops und eine begleitende Industriemesse geben Einblick in die aktuelle Forschung zur Leistungselektronik für Stromnetze, Energiespeicher und grüne Energieträger wie Wasserstoff.

Welche Rolle spielt die Leistungselektronik, wenn es darum geht, umweltfreundliche Energie dezentral zu erzeugen, effizient zu verbrauchen und eine stabile Energieversorgung zu gewährleisten? Diese Frage diskutieren Expertinnen und Experten aus den Bereichen Leistungselektronik und Energiesysteme auf der diesjährigen IEEE-Tagung in Kiel. Der Fokus liegt auf leistungselektronischen Anwendungen und praktischen Beispielen, die eine Umstellung auf ein komplett grünes Stromnetz ermöglichen. Weitere Schwerpunkte sind die Zuverlässigkeit von leistungselektronischen Bauteilen, ihr Beitrag zu einer stabileren Energieversorgung und die Einbindung der lokalen Bevölkerung, um eine hohe Akzeptanz der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sicherzustellen. Außerdem werden neuartige Materialien für die Leistungselektronik thematisiert, die Kombination mit Methoden der Künstlichen Intelligenz, zum Beispiel für neuartige Batteriekonzepte und eine längere Lebensdauer der Komponenten, sowie Fragen der Digitalisierung.

Ostseeraum weltweiter Vorreiter im Bereich erneuerbare Energien

Zum ersten Mal ist die jährliche stattfindende Tagung zur Leistungselektronik in Norddeutschland zu Gast. „Der Ostseeraum gilt weltweit als Vorreiter für erneuerbare Energien. Wir freuen uns deshalb besonders, nationale und internationale Fachleute der Leistungselektronik in Schleswig-Holstein begrüßen zu dürfen. Hier bündelt sich exzellente Forschung von Hochschulen und Forschungseinrichtungen und das praktische Know-how von Unternehmen und Initiativen zu regenerativen Energien“, sagt Marco Liserre, Professor für Leistungselektronik an der CAU. Er organisiert die Tagung zusammen mit dem Technischen Komitee zu Nachhaltigen Energiesystemen der IEEE Power Electronics Society (PELS).

Hinweise zur Teilnahme:
Die Tagung findet in einem Hybrid-Format und in englischer Sprache statt.

Termin:

26.06.2022 - 29.06.2022

Anmeldeschluss:

25.06.2022

Veranstaltungsort:

Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13
24118 Kiel
Schleswig-Holstein
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Energie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

16.05.2022

Absender:

Eva Sittig

Abteilung:

Presse, Kommunikation und Marketing

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event71640


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).