idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Bild zu: Präszisionsmassenmessung liefert Grundlage für neue Neutrinoexperimente


Abb. 2. Energieschema für den Zerfall von Gadolinium-152 durch neutrinolosen Doppeleinfang. Der Endzustand von Samarium-152 ist in dessen Atomhülle doppelt angeregt, da die zwei Elektronen in den unteren Schalen nach dem Einfang fehlen (Anregungsenergie B2h). Der alte Wert für die Energiedifferenz Qee zwischen Mutter- und Tochternuklid ergab eine leicht negative Zerfallsenergie Delta = Qee - B2h, war aber zugleich sehr ungenau (Fehlerbalken links). Die neue Messung für Qee liefert einen wesentlich präziseren, positiven(!) aber recht kleinen Delta-Wert, so dass der Doppeleinfang nicht nur möglich ist sondern resonant verstärkt auftreten sollte, sofern das Neutrino sein eigenes Antiteilchen ist.
Abb. 2. Energieschema für den Zerfall von Gadolinium-152 durch neutrinolosen Doppeleinfang. Der Endzustand von Samarium-152 ist in dessen Atomhülle doppelt angeregt, da die zwei Elektronen in den unteren Schalen nach dem Einfang fehlen (Anregungsenergie B2h). Der alte Wert für die Energiedifferenz Qee zwischen Mutter- und Tochternuklid ergab eine leicht negative Zerfallsenergie Delta = Qee - B2h, war aber zugleich sehr ungenau (Fehlerbalken links). Die neue Messung für Qee liefert einen wesentlich präziseren, positiven(!) aber recht kleinen Delta-Wert, so dass der Doppeleinfang nicht nur möglich ist sondern resonant verstärkt auftreten sollte, sofern das Neutrino sein eigenes Antiteilchen ist.

Grafik: MPI für Kernphysik

(93 KB, 3024 x 2268 Punkte)

Hinweis zur Verwendung von Bildmaterial: Die Verwendung des Bildmaterials zur Pressemitteilung ist bei Nennung der Quelle vergütungsfrei gestattet. Das Bildmaterial darf nur in Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Pressemitteilung verwendet werden. Falls Sie das Bild in höherer Auflösung benötigen oder Rückfragen zur Weiterverwendung haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Pressestelle, die es veröffentlicht hat.

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).