Über den Tod und das Sterben

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
20.04.1998 00:00

Über den Tod und das Sterben

Robert Emmerich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Rechtsmedizinische Tagung in Wuerzburg

    Wann ist der Mensch tot? Gibt es den Scheintod und wie ist er zu erkennen? Das sind einige der Fragen, mit denen sich die Teilnehmer des 62. Kolloquiums ueber rechtsmedizinische Fragen in Wuerzburg auseinandersetzen werden.

    Diese Tagung wird vom Institut fuer Rechtsmedizin der Universitaet Wuerzburg veranstaltet. Sie beginnt am Freitag, 24. April, um 14 Uhr im Hoersaal des Instituts in der Versbacher Strasse 3.

    Aus naturwissenschaftlicher Sicht sollen Probleme um den Eintritt des Todes und die retrospektive Bestimmung der Todeszeit bei der aerztlichen Leichenschau diskutiert werden. Neben den Moeglichkeiten, die den Rechtsmedizinern zur Beantwortung kriminalistischer Fragestellungen zur Verfuegung stehen, werden aus forensisch-toxikologischer Sicht Entscheidungshilfen zur Hirntod-Diagnostik vorgestellt.

    Die Tagung steht allen Interessierten offen.

    Hinweis fuer Journalisten: Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen!

    Ansprechpartner ist Prof. Dr. Dieter Patzelt, Vorstand des Instituts fuer Rechtsmedizin, Telefon (0931) 2 13 80, Fax (0931) 2 95 00 (leider noch kein E-Mail-Anschluss vorhanden).


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay